Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stimmern zur MotoGP Pressekonferenz

Stimmern zur MotoGP Pressekonferenz

Stimmern zur MotoGP Pressekonferenz

Valentino Rossi:

Das ist mein 100. Grand Prix in der Königsklasse, das ist eine gute Zahl für mich. Es ist noch gar nicht so lange her, dass ich 2002 meinen 100. Grand Prix gefeiert habe und ich fahre nun schon seit 10 Jahren Rennen. Dieses Jahr ist ganz anders als letztes Jahr, weil 2005 ich von Beginn an einen großen Punktevorsprung, während es dieses Jahr ein bisschen schwerer ist. Ich mag Herausforderungen und die machen es ein bisschen schwieriger für die Fahrer, denn wir müssen am Limit fahren ohne Fehler zu machen.

Ducati hat einen großen Schritt gemacht und sie sind konsistent. Unser Motorrad hatte Probleme, aber am Samstagabend nach dem Rennen in Katar haben wir ein paar Dinge verändert und die Vibrationen scheinen weg zu sein. Wir haben am Sonntag noch Reifen getestet.

Letztes Jahr hatten wir Probleme mit dem Motorrad, es war eines der schwierigeren Rennen 2005. Es ist wichtig einen guten Start zu haben.

Die 250ccm Rookies sind ganz gut. Casey hatte einen tollen Start, Pedrosa war in Jerez stark und Elias ist immer ganz vorn dabei. Vor zwei Jahren war der Wettbewerb in der 250ccm nicht so stark wie damals als Loris und ich noch gefahren sind und auch Marco Melandri. Jetzt bin ich im Vergleich zu denen schon ganz schön alt… aber wenn ich auf Loris blicke, geht es mir wieder ein bisschen besser!

Loris Capirossi: Nach Katar bin ich nach Hause gefahren und habe ein Tape angeschaut, bei dem Carlos hier gefahren ist. Es ist morgen wichtig schnell zu sein, auch wenn das Wetter unberechenbar ist.

Diese Strecke ist anders als der Rest, der erste Teil hat Höhen und Tiefen und es schwierigen den richtigen Bremspunkt zu finden.

Wir werden es morgen Schritt für Schritt angehen. Wir hatten zwei fantastische Rennen und es ist klar, dass das Level der Fahrer sehr hoch ist. Es ist aber erst der Beginn einer langen Saison.

Casey Stoner: Letztes Jahr war das Rennen perfekt für uns. Das Team hat gut gearbeitet und auch wenn ich viele Tests verpasst habe, läuft das Motorrad doch gut. Jetzt liegt es nur noch an mir, die Arbeit richtig zu machen.

Wir hatten in Jerez Probleme, aber danach waren wir konkurrenzfähig. Ich hatte in Katar keine Probleme mit dem Rutschen wie man es vermutet hatte. Mir ging es wirklich schlecht und nachdem ich nicht so viel trainieren konnte wie ich wollte, wegen meiner Schulterverletzung und weil ich mich am Sonntag wirklich krank gefühlt habe, hatte ich einfach nicht die Aggression noch mehr Gas zu geben.

Marco Melandri: Letztes Jahr hatte ich einen der besten Tage meines Lebens, aber das ist nun nur noch eine Erinnerung. Ich habe diese Saison angefangen das ´06er Motorrad zu fahren, aber mein gutes Ergebnis vom letzten Jahr hat sich sehr auf mich ausgeprägt, weil ich noch immer an das ´05er Motorrad denke. Die Dinge haben sich seit den Tests vor den GPs verbessert.

Ich liebe diese Rennstrecke. Sie passt perfekt zu meinem Fahrstil. Letztes Jahr habe ich versucht in der MotoGP die schnellste Kurve im sechsten Gang zu fahren und ich bin fast gestürzt. Ich bin 50 km/h schneller gefahren als normal und ich werde das nie wieder tun… aber ich denke, dass es diesmal Loris im sechsten Gang versuchen wird!

Carlos Checa: Die Strecke hat im letzten Jahr viel Spaß gemacht, es ging hoch und runter, schnell und langsam.

Jeder weiß, dass ein paar Runden kein Rennen ausmachen, aber wir arbeiten mit Dunlop um die Dinge zum Laufen zu bringen. Jeder weiß auch, dass nur das Hier und Jetzt zählt. In Katar waren die Reifen gut, aber körperlich war ich es nicht.

Ich denke, dass Dunlop mit etwas mehr Anstrengung mit den anderen beiden Reifenunternehmen mithalten könnte.

Ich fühle auch, dass die Rookies in diesem Jahr gut sind... besonders gut sind sie, wenn sie einen Hondamotor und Michelin Reifen haben! Diese jungen Fahrer sind mutiger, etwas was man vielleicht verliert, wenn man älter wird.

Tags:
MotoGP, 2006, GRAND PRIX OF TURKEY

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›