Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lavilla bleibt unaufhaltsam in der BSB

Lavilla bleibt unaufhaltsam in der BSB

Lavilla bleibt unaufhaltsam in der BSB

Gregorio Lavilla schließt in der Bennetts Britischen Superbike Meisterschaft durch einen Sieg beim vierten Rennen in Oulton Park weiter auf, doch der Spanier gab zu, dass das das härteste Rennen war, das er jemals während der Verteidigung seiner Krone erlebt hat.

Die beiden Rennen verliefen brillant, spannend und konkurrenzsreich für die massiven Feiertags-Menschenmengen am Montag auf der Cheshire Rennstrecke, als Lavilla erst Shane Byrne und dann Karl Harris standhalten konnte, um dann zu einer 182-121 Führung vor seinen Teamkollegen Leon Haslam zu fahren, der den dritten und den siebten Platz belegte.

Im ersten Rennen startete Haslam von der Pole und bestimmte das Rennen anfänglich, aber Lavilla war auf seinem Weg nach vorn, er arbeitete sich langsam vom vierten Platz vor und führte nach der Hälfte der Zeit mit Byrne im Nacken.

Der ehemalige Meister konnte nicht bequem fahren, denn er hatte mit den Nachwirkungen einer Gastritis zu kämpfen und hatte auch schon im Qualifying so seine Schwierigkeiten, aber er hat die Rizla Suzuki voll ausgefahren und führte sogar einige Runden.

Lavilla schlug dann zurück und übernahm die Führung in den letzten vier Runden, auch wenn sein Siegesvorsprung weniger als eine halbe Sekunde betrug. „Ich blieb bei meinem Plan, auch wenn es hart war, es war schwer an Shane vorbei zu kommen und es war eines der bisher härtesten Rennen, aber es hat sehr viel Spaß gemacht."

Beim nächsten Mal überholte Lavilla die anfänglichen Führenden Michael Rutter und Karl Harris in der dritten Runde, aber er konnte sich nicht gleich absetzen. Harris, der noch immer wegen eines Stoßes beim ersten Rennen nachtragend war, war entschlossen zu zeigen, wie es hätte ausgehen können.

Der HM Plant Honda Fahrer hat nichts ausgelassen, er fuhr die Ducati sehr dicht auf und übernahm einige Male kurz die Führung, einmal auch in einem dramatischen Versuch in der letzten Kurve, aber Lavilla siegte mit 0,058 Sekunden Vorsprung.

"Ich habe meine Karten richtig ausgespielt", lächelte Lavilla. „Letztes Jahr wurde ich von Ryuichi Kiyonari mit dem kleinstmöglichen Abstand auf ähnliche Weise geschlagen, aber ich habe aus dieser Erfahrung gelernt und konnte den Sieg für mich ausmachen."

"Das ganze Team kommt uns jetzt sehr nahe und dass heißt, dass wir sehr hart arbeiten müssen, ich rede oder denke nicht über den Titel nach. Letztes Jahr war Michael Rutter klare 65 Punkte voraus und er hat die Meisterschaft am Ende doch nicht gewonnen. Ich konzentriere mich auf jedes Rennen einzeln und darauf Punkte zu sammeln."

Harris war enttäuscht, dass er Zweiter geworden ist: "Ich bin enttäuscht, ich hatte geplant ihn zu überholen, aber das muss nun bis zum nächsten Rennen in Mondello Park warten."

Byrne hatte Glück mit seinem dritten Platz, nachdem Rennoffizielle einen Unfall in der Schikane in der letzten Runde überprüft hatten und Jonathan Rea sich einen Vorteil holte als er über das Gras gefahren war, wurde dieser auf den vierten Platz verbannt, direkt vor Kiyonari und Rutter.

James Buckingham, der auf seiner Quay Garage Honda einen Doppelsieg einfuhr, rückte an die Spitze des Britischen Superbike Cups und steht nun 4 Punkte vor Chris Martin, der den dritten und zweiten Platz einnahm. An dem Tag verlor Marty Nutt den Anschluss, der junge Ulsterman hatte beim ersten Mal den zweiten Platz eingenommen, musste dann aber wegen Maschinenproblemen aufgeben.

Bennetts Britische Superbike Meisterschaft – 4. Rennen Oulton Park

Rennen 1:

17 Runden

1 G Lavilla (Australia) Airwaves Ducati 27m 41.446s, av sp 99.16mph
2 S Byrne (GB) Rizla Suzuki +0.429s
3 L Haslam (GB) Airwaves Ducati +0.870s
4 J Haydon (GB) Rizla Suzuki +2.087s
5 K Harris (GB) HM Plant Honda +11.188s
6 R Kiyonari (JPN) HM Plant Honda +19.467s
Schnellste Runde: Byrne 1m 36.698s, av.sp. 100.22mph
Rennen 2:

17 Runden

1 Lavilla 27m 33.612s Av sp 99.63mph
2 Harris +0.058
3 Byrne + 12.004s
4 J Rea(GB) Red Bull Honda +12.380s
5 Kiyonari +12.430s
6 M Rutter (GB) Stobart Honda +14.764s
Schnellste Runde: Harris 1m 36.245s, Av Sp 100.69 (lap record)
Gesamtwertung

1 Lavilla 182pts
2 Haslam 121
3 Kiyonari 108
4 Harris 88
5= Byrne 78
5= Rea 78

Tags:
MotoGP, 2006

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›