Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Fortuna Aprilia Team hat in Türkei gemischte Ergebnisse

Fortuna Aprilia Team hat in Türkei gemischte Ergebnisse

Fortuna Aprilia Team hat in Türkei gemischte Ergebnisse

Fortuna Aprilia hatte beim 250ccm Rennen des Grand Prix in der Türkei gemischtes Glück, denn Hector Barbera fuhr auf den zweiten Platz, der in starkem Kontrast zum Ausfall von Jorge Lorenzo in der ersten Runde kam.

"Ich habe auf mein erstes Podium in der 250ccm gewartet, aber es kam endlich und es ist ein wirklich sehr glücklicher Moment in meiner Karriere. Durch Lorenzo´s Sturz ist die Klassifikation nun weit offen. Die Kollision mit De Angelis hat meinen Plan verändert, denn ich wollte in der letzten Runde jeden überholen. Ich bin fast von meinem Motorrad abgeworfen worden und der Stoß auf den Auspuff hat verursacht, dass das Motorrad in den letzten Kurven nicht mehr so gut lief", kommentierte Barbera.

"Es war ein sehr schwieriges Rennen, aber zur selben Zeit hat es auch viel Spaß gemacht. Ich bin ein paar Risiken eingegangen, aber es war einfach mein Tag und ich hatte die Chance zu überholen. Ich hoffe, dass sich Jorge mitfreut, so wie ich es nach den ersten beiden Rennen getan habe."

Lorenzo hofft, dass er mit wiedererlangter Führung in der Meisterschaft aus China zurückkommt, die im Moment gerade Andrea Dovizioso hält.

"Ich hatte keinen so guten Start und ich habe versucht den verlorenen Abstand in der ersten Kurve wieder gut zu machen, aber als ich nach links abgebogen bin bekam ich einen harten Schlag und ging zu Boden. Ich bin wirklich sauer, weil ich die Geschwindigkeit hatte das Rennen zu gewinnen und meine Führung hätte weiter ausbauen können. Jetzt habe ich keinen Extrapunkt mehr und all meine Bemühungen in Jerez und Katar waren Verschwendung. Ich habe die Aufzeichnung im Fernsehen gesehen und für mich scheint es so, als wäre Aoyama zu eng in die Kurve eingebogen und er hat mich vorn an der Front berührt. Ich hoffe, dass ich in China wieder 100% geben kann und mein Potenzial zeigen kann."

Motogp.com bietet Ihnen spektakuläre Aufnahmen des 250ccm Rennstarts, bei denen Sie selber sehen können, wie die Kollision zwischen Shuhei Aoyama und Jorge Lorenzo von statten ging.

Tags:
250cc, 2006, GRAND PRIX OF TURKEY

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›