Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Montiron blickt auf dem Saisonstart zurück

Montiron blickt auf dem Saisonstart zurück

Montiron blickt auf dem Saisonstart zurück

War die Entscheidung einen Tag länger auf der Istanbul Rennstrecke zu bleiben, um zu testen eine gute Entscheidung?

Auf der Istanbul Park Rennstrecke geblieben zu sein, um zu testen war sehr wichtig. Das Konica Minolta Team und Makoto Tamada hatten die Möglichkeit das neue Material, das Michelin uns gegeben hat, vorsichtig zu analysieren.

Wir hatten ein positives Feedback bei den Rundenzeiten, wir haben Makoto´s Rundenzeit auf 1,6'' verbessert. Dieses Ergebnis ist wichtig, um unseren Fahrer aufzuheitern.

Sind die bisherigen Ergebnisse unter den Erwartungen?

Sicher war der Beginn unserer Saison unter den Erwartungen, aber wir können nicht zulassen, dass unser Projekt in Frage gestellt wird. Ich glaube an das, was wir tun und wir werden unser Ziel nicht aus den Augen verlieren, auf der anderen Seite ist es nun auch Zeit zu demonstrieren, wie entschlossen wir sind, es auch zu erreichen.

Hat sich die Beziehung zu Makoto Tamada seit dem Beginn der Saison verändert?

Ich arbeite seit 4 Jahren mit Makoto, die Beziehung ist und bleibt sehr offen und ehrlich. Das erlaubt mir ihm auf eine sehr direkte Art und Weise zu sagen, was läuft, ohne dass er denken muss, dass sich unsere Beziehung verschlechtert hätte. Ich kenne ihn sehr gut, ich weiß, dass ihm dieses Verhalten nur nutzen kann, ihn ermutigt und ihn anspornt die Balance zu finden, die uns auch in der Vergangenheit viel zu Feiern beschert hat.

Sie haben also noch immer Hoffnung in Makoto?

Das ganze Team ist nach dem Winter voller Arbeit vereint, um unseren Fahrer zu unterstützen. Wir sind sehr entschlossen aus dieser Situation herauszukommen, in der wir zuvor, in unserer 3-jährigen Zusammenarbeit, noch nie gesteckt haben.

Wir hoffen, dass der Teamgeist, auf dem unser Team basiert, Makoto mit der nötigen Unterstützung helfen kann, um diese schlechten Momente schnell zu vergessen."

Was sind Ihre Erwartungen für die Zukunft?

In der Türkei hatte Makoto ein viel besseres Gefühl als in Katar. Seine Reaktionen am Freitag und am Montag lassen uns hoffen, dass die Situation besser wird. Mit der Unterstützung eines technischen Partners wie Michelin sind wir zuversichtlich, dass wir bald zu dem Level der Performance zurückkehren können, den wir gewöhnt sind.

Was denken Sie über die jungen Fahrer, die in die MotoGP aufgestiegen sind?

Mit der Ankunft der neuen Talente aus den kleineren Kategorien ist das Niveau der Meisterschaft definitiv gestiegen und die Ergebnisse haben bewiesen, dass die 125ccm und 250ccm Kategorien ein gutes Training bekommen, bevor sie in die MotoGP aufsteigen.

Ein Privatteam kann nicht immer investieren und versuchen dass sich der Fahrer verbessert, weil das momentane Budget das nicht erlaubt. Ein Titelsponsor möchte nicht in einen Fahrer investieren, der nicht garantiert konkurrenzfähig ist.

Tags:
MotoGP, 2006, GRAND PRIX OF TURKEY

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›