Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Shanghai GP Press Conference

Shanghai GP Press Conference

Shanghai GP Press Conference

Nicky Hayden

Natürlich bin ich glücklich, dass ich die Meisterschaft anführe, es ist ein gutes Gefühl, aber ich weiß, dass es noch einen langen Weg zu gehen gilt. Die nächsten Rennen sind sehr wichtig, aber bereits einen guten Start gehabt zu haben, erlaubt uns die anderen etwas unter Druck zu setzen.

Wir haben zwei Rennen in Folge, dann reisen wir wieder in Europa, was immer hektisch ist. Wir sind jetzt am Business Ende der Saison. Für mich ist es ein gutes Zeichen, dass ich konsistent bin, ich möchte das einfach auf ein anderes Niveau mitnehmen und die W. gewinnen.

Es ist keine leichte Strecke und letztes Jahr war sie sehr tückisch. Im Trockenen hat die Oberfläche guten Grip, was es viel besser macht. Es gibt 3 Kurven im ersten Gang, was meiner Meinung nach 3 zuviel sind. Das Einzige, worüber ich mir wirklich Gedanken mache, ist dass sie sicher ist, was da wo ich herkomme nicht immer der Fall ist.

Wir hatten Probleme in den Wintertests, aber ich habe meine Ziele auf jeden Fall hoch angesetzt.

Marco Melandri Es ist gerade ein guter Zeitpunkt, wir haben ein besseres Gefühl mit dem Motorrad. Nach dem Grand Prix in Katar fanden wir ein gutes Set up und jetzt nach einem Sieg hoffe ich von nun an immer um das Podium kämpfen zu können.

Es war eine ziemliche Überraschung als ich sah, dass ich Dritter in der Meisterschaft bin, weil mein Start in die Saison ehrlich gesagt nicht gerade toll gewesen ist. Ich denke mal, die Saison beginnt jetzt.

In der MotoGP ist kein Rennen leicht. Die trockenen oder nassen Bedingungen machen hoffentlich keinen zu großen Unterschied.

Valentino Rossi

Die Situation in der Meisterschaft ist gar nicht so schlecht. Wenn wir in Jerez mehr Punkte gemacht hätten, wäre sie sogar noch besser. Wir wissen, dass es eine lange Saison ist.

Nach dem Rennen in der Türkei haben wir uns das Chattering Problem noch einmal genauer angeschaut und ich denke, dass wir ein paar Lösungen gefunden haben. Es wird hier sehr schwierig werden, man muss die Einstellungen schon im Training kennen. Das Gefühl verändert sich sehr von Strecke zu Strecke, diesmal steht da ein großes Fragezeichen.

Letztes Jahr war Shanghai so etwas wie ein Wendepunkt für und, von dem Rennen an waren wir sehr konkurrenzfähig. Dieses Jahr müssen wir sehr zeitig verstehen ob wir Probleme haben werden, oder ob nicht.

Diese Saison war bisher toll. Es gibt junge und alte Fahrer und es macht den Zuschauern Spaß... uns vielleicht nicht so sehr!

Shinya Nakano

Ich weiß nicht, warum die Rennen anders gelaufen sind als die Wintertests. Traktionsprobleme haben verursacht, dass ich im Moment das Gas nicht so aufdrehen kann.

Es ist fast mein Heim Grand Prix und es ist leichter von meinem zu Hause aus zu erreichen als Motegi! Ich bin zuversichtlich mit meinem Regenreifen, aber ich würde es vorziehen, wenn es trocken wäre. Wir haben hier ein Jahr Erfahrung und wir haben einen besseren Reifen. Ich werde mich anstrengen müssen, aber es wird sicher Spaß machen.

Chris Vermeulen

In der Türkei war definitiv mein bestes Rennen. Ich habe an der Front gekämpft, das Rennen zum ersten Mal angeführt und mit Capirossi gekämpft, um dann schnellster Bridgestone Fahrer zu werden.

Die Strecke ist hier gut. Die Gebäude sind toll, die Rennstrecke hat viele Geraden und Haarnadeln. Wir werden sehen was passiert.

Um ehrlich zu sein wusste ich nicht, was ich von der MotoGP zu erwarten hatte. Ich liebe es mit dem Team hier zu arbeiten, das Motorrad wird immer besser und ich hoffe, dass wir höher fliegen können, auch wenn es harte Arbeit bedeutet. Ich würde es vorziehen, wenn es trocken bliebe, aber wenn es regnen sollte ist das auch nicht so schlimm. Schauen Sie nur was in der Türkei passiert ist.

Tags:
MotoGP, 2006, POLINI GRAND PRIX OF CHINA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›