Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Die organgen Motorräder gewinnen wieder

Die organgen Motorräder gewinnen wieder

Die organgen Motorräder gewinnen wieder

Mika Kallio und KTM haben nach einem sehr cleveren Rennen auf der Rennstrecke in Shanghai gesiegt und der Teamkollege Julian Simon war nur eine Sekunde hinterher auf dem fünften Platz.

Mika Kallio und Julian Simon hatten den besten Start ins Rennen und waren in einen konstanten 19-ründigen Kampf in der Führungsgruppe von sechs Mann verwickelt, jeder von ihnen hätte das Rennen gewinnen können. Der „Fliegende Finne" Mika Kallio auf seiner KTM FRR 125 war der Erfolgreiche bei dem Kampf und kam als Erster ins Ziel. Sein Spanischer Teamkollege Julian Simon folgte ihm mit nur einer Sekunde Abstand auf dem fünften Platz.

Die Red Bull KTM Junioren Stefan Bradl und Michael Ranseder haben ihren ersten Einsatz in Shanghai mit einem 22. und 33. Platz beendet, da sie im Rennen etwas Pech gehabt haben.

Mika Kallio # 36 Red Bull KTM GP 125
„Ich bin sehr glücklich, denn es war ein schwieriges Rennen. Ich hatte ein paar Probleme, weil das Motorrad vorn immer weggerutscht ist, aber meine KTM war so schnell, dass ich durchgehalten habe und den Sieg erreichte. In der letzten Runde war es wichtig die richtige Taktik zu haben und ich hatte Glück, dass mein Plan aufging."

Julian Simon # 60 Red Bull KTM GP 125 — 5. Platz
"Im Moment bin ich ein bisschen enttäuscht, dass ich nach dem harten Kampf mit der Führungsgruppe den fünften Platz habe und nicht auf dem Podest stand. Aber nach allem war es ein gutes Rennen mit vielen Kämpfen und ich hatte viel Spaß da draußen. Mein Motorrad lief heute sehr gut und alles zwischen dem ersten und dem sechsten Platz war möglich. Und ich weiß wo ich stehe und das nächste Mal bin ich vielleicht an der Spitze."

Harald Bartol — Manager und Technischer Direktor
"Mika hat dieses Ergebnis wirklich verdient, denn er ist stark und sehr clever gefahren. Auch Julian hatte ein gutes Rennen in der Führungsgruppe. Das Team hat wieder hart gearbeitet und war das ganze Wochenende erfolgreich und ich möchte Jedem bei KTM und allen anderen, die ihr Bestes gegeben haben, danken."

Tags:
125cc, 2006, POLINI GRAND PRIX OF CHINA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›