Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Frankreich 2005: 250ccm

Frankreich 2005: 250ccm

Frankreich 2005: 250ccm

Dani Pedrosa (Telefonica Movistar Honda) gewann 2005 den 250ccm Grand Prix Alice de France und holte sich die Führung in der Meisterschaft zurück, indem er in letzter Minute einen Kampf gegen den Franzosen Randy de Puniet (Aprilia Aspar) gewann.

Das Rennen hatte einen fliegenden Start und Dani Pedrosa startete von der Pole Position und es dauerte nicht lang, bis sich eine Führungsgruppe bildete, die einen spannenden Kampf zwischen Pedrosa, Casey Stoner (Carrera Sunglasses – LCR), Randy de Puniet, Andrea Dovizioso (Team Scot) und Jorge Lorenzo (Fortuna Honda) lieferte.

Die Führung wechselte einige Male während des Rennens und Stoner, De Puniet und Lorenzo hatten alle eine gute Chance auf den ersten Platz.

Pedrosa fand seine Zeit in der 18. Runde und fuhr auf die erste Position. Die letzten paar Runden drehte sich alles um Pedrosa und De Puniet und De Puniet wechselte unter dem donnernden Applaus seiner heimischen Fans einige Runden vor Schluss an die erste Stelle.

De Puniet schien unaufhaltsam zu sein, bis zur letzten Runde, als Pedrosa wieder den ersten Platz übernahm und den Französischen GP gewann, wodurch sich De Puniet mit dem zweiten Paltz zufrieden geben musste.

Den dritten Podiumsplatz nahm Dovizioso ein, der in der Meisterschaft mit 69 Punkten auf Platz 2 lag, vier Punkte hinter Pedrosa mit 73 Punkten.

Casey Stoner kam als Vierter ins Ziel und verpasste das Podium nur knapp, was seinen Vormarsch der beiden vorherigen Rennsiege unterbrach. Jorge Lorenzo wurde vor Hiroshi Aoyama (Telefonica Movistar Honda) Fünfter.

Die Spanischen Fahrer Hector Barbera (Fortuna Honda) und Alex Debon (Wurth Honda BQR) wurden Siebter und Achter und der Franzose Sylvain Guintoli (Equipe GP de France – Scrab) und der Japanische Team Scot Fahrer Yuki Takahashi vervollständigten die Top 10.

Tags:
250cc, 2006, ALICE GRAND PRIX DE FRANCE

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›