Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Für Tamada wendete sich das Blatt, aber Montiron bleibt unzufrieden

Für Tamada wendete sich das Blatt, aber Montiron bleibt unzufrieden

Für Makoto Tamada hat sich das Blatt des Glücks in der Weltmeisterschaft gewendet, die letzten beiden Rennen haben für den Japaner Früchte getragen. Tamada wurde in Le Mans Siebter und rückt damit in der Gesamtwertung in die Top Ten. Wichtiger ist jedoch, dass es anfängt ihm auf dem Motorrad Spaß zu machen und dass er über ein besseres Gefühl auf der RC211V berichtet.

"Ich bin nicht ganz zufrieden, weil wir im zweiten Training ein besseres Ergebnis hatten als im Rennen."

"Ich hatte zu Beginn des Rennens Probleme mit dem Grip. Egal, die Situation ist im Gegensatz zum Start der Saison viel besser und ich hoffe, dass ich mich in den folgenden Rennen noch mehr verbessern kann", fügte Tamada hinzu.

Luca Montiron, der Teamdirektor von Konica Minolta Honda beklagte sich über das Wetter an diesem Wochenende. „Die konstanten Wetterwechsel haben uns abgehalten unser Bestes zu geben. Der siebte Platz, sechzehn Sekunden hinter dem Sieger, heißt, dass wir nicht zufrieden sein können. Wir sind zuversichtlich in der Meisterschaft konsistent mit um die Plätze kämpfen zu können."

Tags:
MotoGP, 2006, Makoto Tamada

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›