Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Italien 2005: Pedrosa schreibt Honda Geschichte

Italien 2005: Pedrosa schreibt Honda Geschichte

Italien 2005: Pedrosa schreibt Honda Geschichte

Der Weltmeister Dani Pedrosa schrieb letztes Jahr in Mugello Geschichte indem er Honda´s ersten Sieg auf der Toskanischen Rennstrecke seit 1997 einfuhr. Der Spanier erreichte seinen dritten Sieg der Saison beim Gran Premio Alice d'Italia und fügte damit noch einen Sieg auf dem Weg zum 250ccm WM Titel hinzu.

Jorge Lorenzo hatte einen schlechten Start aus der Pole Position und Dani Pedrosa hatte vom siebten Startplatz den besten Start. Doch zu Beginn des Rennens führten zwei Apriliafahrer: Randy de Puniet, der in der sechsten Runde stürzte und Casey Stoner. Der junge Australier führte in der zweiten Runde und behielt die Führung bis in die 14. Runde bei.

Sieben Runden vor Schluss rückte Jorge Lorenzo nach einem beeindruckenden Comeback auf die erste Position und wurde nur einige Runden später von Dani Pedrosa geschlagen. Bei dem späten Angriff des amtierenden Weltmeisters konnten seine Rivalen nicht mithalten. Lorenzo gab sich alle Mühe und wurde vor Alex de Angelis Zweiter. Stoner musste sich mit dem vierten Platz zufrieden geben.

Der Argentinier Sebastian Porto wurde vor Hector Barbera Fünfter. Hiroshi Aoyama und Andrea Dovizioso, der in der zweiten Hälfte des Rennens den Anschluss verlor, kämpften mit den Top 5 Fahrern. Simone Corsi wurde Neunter und Chaz Davies vervollständigte die Top 10.

Tags:
250cc, 2006, GRAN PREMIO D'ITALIA ALICE, Dani Pedrosa

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›