Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Italien 2005: Rossi führt eine komplett italienische Top 4 an

Italien 2005: Rossi führt eine komplett italienische Top 4 an

Italien 2005: Rossi führt eine komplett italienische Top 4 an

Letztes Jahr war der MotoGP Trip nach Italien einer der größten Momente für den heimischen Motorsport. Italienische Fahrer dominierten in der Königsklasse und nahmen die obersten 4 Positionen ein.

Valentino Rossi dehnte seine Führung an der Spitze der MotoGP WM nach einem dramatischen Heimsieg auf 49 Punkte aus. Als Sete Gibernau sensationell zur Freude der 88367 Zuschauer in der sechsten Runde stürzte, geriet Rossi unter Druck von Max Biaggi, Marco Melandri und Loris Capirossi. Alle drei führten das Rennen kurz an, bevor Rossi zu seinem bekannten Zug ansetzte und mit 0,359s Vorsprung, vor Biaggi ins Ziel fuhr. Capirossi konnte einer Attacke von Melandri in der letzten Kurve standhalten und erreichte Ducati´s ersten Podiumsplatz der Saison mit dem dritten Platz.

Carlos Checa machte ein genießbares Rennen für Ducati mit einem fünften Platz perfekt, nachdem er lange mit Honda´s Nicky Hayden gekämpft hatte und Alex Barros kämpfte sich vom 13. Startplatz vor auf einen siebten Platz.

Makoto Tamada kam stilvoll von einer Verletzung zurück und beeindruckte mit einem achten Platz vor Colin Edwards und das nur sieben Wochen nachdem er sich in Portugal sein Handgelenk gebrochen hatte. Shinya Nakano versuchte seine Erinnerungen an einen Sturz bei 300km/h im Vorjahr mit einem zehnten Platz zu vergessen. Alex Hofmann hatte auch eine ermutigende Rückkehr aus einer Verletzungspause und wurde hinter John Hopkins Zwölfter. Troy Bayliss, Ruben Xaus und Kenny Roberts vervollständigten die Punkteregebnisse.

Tags:
MotoGP, 2006, GRAN PREMIO D'ITALIA ALICE, Valentino Rossi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›