Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Repsol Honda fährt mit konsistenten Ergebnissen fort

Repsol Honda fährt mit konsistenten Ergebnissen fort

Repsol Honda fährt mit konsistenten Ergebnissen fort

Die fantastische MotoGP Saison 2006 hat heute wieder ein weiteres spannendes Rennen geboten und das Ergebnis des Italienischen GP blieb bis zur letzten Runde unsicher. Die Repsol Honda Fahrer Nicky Hayden und Dani Pedrosa kämpften das ganze Rennen über in der Führungsgruppe, bevor sie die Ziellinie als Dritter und Vierter überquerten. Hayden steht nach Mugello auf der gleichen Punktezahl in der Weltmeisterschaft wie Capirossi und Pedrosa bleibt starker Vierter. Nachdem er im Warm up der Schnellste war, hatte Hayden keinen guten Start vom vierten Startplatz und war in den ersten Runden unter den ersten sechs. Im Laufe des Rennens bot der 24-jährige US-Star eine brillante Show und kämpfte aggressiv, um mit den Führungsfahrern mithalten zu können. Er kam nur 0,735s hinter dem Sieger des Rennens, Valentino Rossi und dem Zweitplatzierten Loris Capirossi ins Ziel.

Pedrosa zeigte sein enormes Talent indem er nur 1,272s hinter Hayden ins Ziel kam. Er empfand die Rennstrecke in Mugello als bisher schwierigste in dieser Saison mit einem MotoGP Motorrad. Der amtierende 250ccm Weltmeister hatte ein konsistentes Tempo und fuhr in der Führungsgruppe die drittschnellste Runde des Rennens. Der 20-jährige Spanier dehnte seine Punktezahl in der Meisterschaft in seinem Rookie Jahr auf 21 Punkte Führung über den Australier Casey Stoner aus.

Honda führt nun die Herstellermeisterschaft mit 32 Punkten und Repsol Honda führt die Teammeisterschaft mit 42 Punkten, wenn das MotoGP Paddock zum Grand Prix von Katalonien reist, der am 18. Juni in Barcelona, Spanien stattfinden wird.

Nicky Hayden
"Das sind mit der Atmosphäre und den Menschen hier die Tage, die wirklich Spaß machen. Zum Ende hin war ich an den Führenden dran und ich habe mich ein wenig stärker gefühlt, als ich dachte, daher dachte ich, ich könnte versuchen ihnen das Rennen ein bisschen zu versauen – ich habe es nicht geschafft. Ich danke dem Repsol Honda Team, wir haben am Freitag ein paar große Veränderungen machen können, die mir sehr geholfen haben. Jetzt hat die Saison wirklich begonnen, wir wissen, dass es anfängt richtig gut zu werden. Wir kommen nun auf ein paar Strecken, die ich wirklich mag und morgen werden wir ein paar Tests durchführen. Ich habe Spaß, aber ich will definitiv ein paar Rennen gewinnen."

Motogp.com bietet Ihnen ein Exklusivinterview mit dem Amerikanischen Fahrer.

Dani Pedrosa
„Heute war ein gutes Rennen für mich, ich bin wirklich glücklich mit dem Ergebnis, weil diese Strecke sehr anstrengend ist und ich hatte erwartet mehr Zeit auf die Führenden zu verlieren. Ich bin froh, weil ich nur 2 Sek hinter dem Sieger war und es war mein erstes Mal in Mugello auf einem MotoGP Bike. Wir hatten im Rennen Probleme mit dem Set up, besonders in den letzten 10 Runden, aber das war nichts Ernstes und es ist etwas, was wir hin bekommen. Ich war immer hinter der Gruppe und haben beobachtet was da vor sich geht und war nicht in den Kampf verwickelt. Ich freue mich darauf es im Fernsehen zu sehen, weil ich weiß, dass Capirossi viel gerutscht ist. Ich bin Vierter geworden und darüber bin ich glücklich."

Tags:
MotoGP, 2006, GRAN PREMIO D'ITALIA ALICE, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›