Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Michelin identifiziert den Grund für Rossi´s Ausfall in Shanghai

Michelin identifiziert den Grund für Rossi´s Ausfall in Shanghai

Michelin identifiziert den Grund für Rossi´s Ausfall in Shanghai

Nach einer rigorosen Analyse nach dem Rennen im Hauptquartier des Unternehmens in Clermont-Ferrand, hat Michelin den Verlust eines kleinen Stückes aus dem Vorderreifen als Grund für den Ausfall von Valentino Rossi in der 16. Runde des Chinesischen Grand Prix im letzten Monat identifiziert.

Der Reifen blieb trotz des fehlenden Stückes aufgeblasen und derselbe Reifen wurde von sieben anderen Michelin Fahrern in diesem Rennen benutzt. Das Team hat heute eine öffentliche Entschuldigung an den Italiener raus geschickt, der in Shanghai den ersten von zwei Ausfällen in Folge erleiden musste.

"Der sehr große Stress, dem der Reifen in dessem Mittelteil in Shanghai ausgesetzt war, ist die größte Beanspruchung während der ganzen MotoGP Saison, weil in weniger als acht Sekunden von über 320 km/h auf 60 km/h abgebremst wird. Es ist vorgekommen, dass dieser Reifen diesem Level der Anstrengung nicht standhalten konnte und der Sicherheitsabstand, den wir immer berücksichtigen wenn wir einen Reifen entwickeln, war in diesem speziellen Fall nicht ausreichend. Die Parameter, die Einfluss auf den Stress haben, dem ein Reifen ausgesetzt ist, und andere wie: Strecke, Layout, Grip, Fahrstil und das Set up des Motorrades, spielen alle eine große Rolle. Wir entschuldigen uns von ganzem Herzen bei Valentino und dem Yamaha Team, dass wir in diesem Fall keinen fähigen Vorderreifen bieten konnten, der das ganze Rennen hindurch standhalten konnte. Wir haben natürlich alle notwendigen Vorkehrungen getroffen, die körperlich möglich waren, um sicher zu gehen, dass so etwas nicht noch einmal passiert", heißt es in dem Statement.

Tags:
MotoGP, 2006, GRAN PREMI CINZANO DE CATALUNYA, Valentino Rossi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›