Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi siegt in Katalonien, durch Unfall in erster Kurve kam es zum Re-Start

Rossi siegt in Katalonien, durch Unfall in erster Kurve kam es zum Re-Start

Rossi siegt in Katalonien, durch Unfall in erster Kurve kam es zum Re-Start

Valentino Rossi war in Katalonien siegreich und kürzte seinen Abstand zur Führung in der Meisterschaft weiterhin, trotzdem wird man das Rennen wegen etwas anderem in Erinnerung behalten, dem Unfall in der ersten Kurve, durch den einige Fahrer ausfielen und das Rennen erneut gestartet werden musste.

Der Kontakt zwischen den Ducati Teamkollegen Sete Gibernau und Loris Capirossi brachte beide Fahrer zu Boden und sie rissen Marco Melandri, John Hopkins, Dani Pedrosa und Randy de Puniet mit sich. Melandri, Gibernau und Capirossi wurden alle in ein Krankenhaus in Barcelona gebracht, um sie dort weiter zu untersuchen.

Rossi startete langsam beim Restart und fiel auf die sechste Position zurück, bevor er sich seinen Weg durch das Feld bahnte. Als der Doctor einmal die Führung hatte, hat er eine Lücke auf seine Verfolger heraus gefahren und kam am Ende über eine halbe Sekunde vor dem Zweitplatzierten Nicky Hayden ins Ziel. Rossi´s achter Karrieresieg auf der Rennstrecke in Katalonien bringt ihn dem Amerikaner 30 Punkte näher in der Gesamtwertung.

Nicky Hayden setzt seinen beeindruckenden Podiumsvormarsch weiter fort und folgt seinem dritten Platz in Mugello mit einem zweiten Platz in Katalonien. Der Repsol Honda Fahrer war die letzten Minuten des Rennens ganz auf sich allein gestellt, er war nicht nah genug an Rossi dran, um ihn zu jagen, aber stand auch nicht gerade durch die Fahrer hinter sich unter Druck.

Kenny Roberts, der zum ersten Mal seit dem Deutschen Grand Prix 2004 von der ersten Startreihe startete, beendete sechs Jahre voller Warten auf ein Podiumsergebnis an einem fantastischen Wochenende für den Amerikaner und das Team Roberts.

John Hopkins, der auch in den Unfall in der ersten Kurve involviert war, wurde in den letzten Runden von seinem Landsmann Roberts verdrängt und musste sich mit dem vierten Platz zufrieden geben. An einem erfolgreichen Tag für die Amerikanischen Fahrer wurde Camel Yamaha´s Colin Edwards Fünfter.

Der Gran Premi Cinzano de Catalunya war das erfolgreichste Rennen der Saison für Rizla Suzuki, denn Chris Vermeulen war zusammen mit seinem Teamkollegen Hopkins in den Top 6. Der Australier hatte den zweiten Start des Rennens verschoben, nachdem sein Motorrad am Start ausging und er ohne die Hilfe der Mechaniker wertvolle Punkte verpasst hätte, wäre das Rennen ohne ihn los gegangen.

Makoto Tamada wurde Siebter und Carlos Checa, James Ellison, Alex Hofmann und Jose Luis Cardoso vervollständigten die Top 10.

Es war eine Enttäuschung für den einheimischen Fahrer Dani Pedrosa, der nach einem Zusammenstoß mit Kenny Roberts Jr ausfiel. Es fiel neben dem Spanier auch noch Casey Stoner aus, der von der Strecke rutschte, nachdem er beim Restart geführt hatte. Shinya Nakano bekam an einem frustrierenden Tag für Kawasaki Racing die schwarze Flagge zu sehen. Schon der Französische Fahrer des Teams, Randy de Puniet, war durch einen Sturz ausgefallen.

Tags:
MotoGP, 2006, GRAN PREMI CINZANO DE CATALUNYA, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›