Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Melandri und Capirossi weiterhin unter Beobachtung

Melandri und Capirossi weiterhin unter Beobachtung

Melandri und Capirossi weiterhin unter Beobachtung

Marco Melandri und Loris Capirossi, die gestern mit dem Helicopter von der Rennstrecke in Montmelo in das General Krankenhaus in Katalonien gebracht wurden, bleiben heute noch für mindestens 24 Stunden in der Klinik unter Beaobachtung.

Melandri hat eine Gehirnerschütterung und ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten, dazu ist noch die Halswirbelsäule gestaucht und ein parazervikaler Bluterguss wurde festgestellt. Der Fortuna Honda Fahrer hat auch einige andere Prellungen und Verletzungen erlitten, die aber von geringerem Ausmaß sind.

Loris Capirossi hat sich den Bauchraum auf der linken Seite gequetscht und er hat eine Quetschung der Brust erlitten und andere Prellungen und Quetschungen. Die Tests haben weitere Verletzungen des Thorax ausschließen können, auch die Lunge, die er sich letztes Jahr beim Australischen GP verletzt hat, ist nicht betroffen.

Weitere Untersuchungen werden die Entwicklung der Verletzungen zeigen und sollten auch klar stellen, ob die beiden Fahrer zur Aktion zurückkehren können.

Tags:
MotoGP, 2006, GRAN PREMI CINZANO DE CATALUNYA, Marco Melandri, Loris Capirossi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›