Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Dominantes Repsol Honda Team will weiter an der Spitze bleiben

Dominantes Repsol Honda Team will weiter an der Spitze bleiben

Dominantes Repsol Honda Team will weiter an der Spitze bleiben

Das Repsol Honda Team kommt für das neunte Rennen der MotoGP Weltmeisterschaft mit Zuversicht für den Britischen Grand Prix nach Donington Park. Durch eine fantastische Darbietung letztes Wochenende beim Dutch TT liegen nun Nicky Hayden und Dani Pedrosa in der Meisterschaft auf Platz 1 und 2 und Honda führt auch die Herstellermeisterschaft und Repsol Honda auch die Teammeisterschaft.

Frisch nach seinem ersten MotoGP Sieg in dieser Saison in Holland hat Hayden gesagt, dass sein Plan für Donington unverändert sein wird. Der Amerikaner wird so hart wie immer daran arbeiten mit seiner Crew die phänomenale Geschwindigkeit und Konsistenz beizubehalten, mit der er in der Meisterschaft 42 Punkte in Führung liegt. Der 24-jährige ehemalige US-Superbike Meister kam 2006 nur einmal außerhalb des Podiums ins Ziel und ein weiteres Top 3 Ergebnis in Donington wäre sein elftes Podium in zwölf Rennen der MotoGP.

"Der Sieg letztes Wochenende war sehr aufregend, aber das hielt nicht lange an, wir mussten gleich wieder zur Arbeit zurückkehren, um dieses Level der Performance aufrecht zu erhalten", sagte Hayden. „Wir werden versuchen in Donington das ganze Wochenende smart und stark zu sein, eine gute Qualifikationsposition einzufahren und ein gutes Paket für Sonntag zu finden, mit dem wir wieder um den Sieg fahren können. Es ist schön die Meisterschaft anzuführen, aber es ist noch immer sehr früh im Jahr und die Hauptsache ist sich konzentriert und hungrig zu bleiben. Donington ist für einige aus meinem Team ein Heim Grand Prix, viele des Repsol Honda Teams wohnen in England und wir wollen denen das bestmögliche Ergebnis einfahren. Ich mag den ersten Abschnitt der Strecke und ich war hier schon zuvor ziemlich schnell. Die Craner Kurven trennen schnell die Jungs von den Männern, man braucht etwas Mut und ein gutes Set up, um dort schnell zu sein. Ich war nicht immer schnell im letzten Abschnitt, mit den Schikanen und Ösen, das werde ich an diesem Wochenende versuchen zu verbessern."

Pedrosa kommt entschlossen den nächsten Schritt in seiner rapiden Entwicklung als MotoGP Fahrer auf dieser Rennstrecke zu machen. Der 20-jährige amtierende 250ccm Weltmeister, der 2006 bereits einen Sieg und zwei Pole Positionen erreicht hat, will seine Konsistenz im Qualifying und den ersten Teil des Rennens verbessern, um sicher zu gehen, dass er dieses Wochenende von Anfang an vorn mit dabei ist.

"Ich werde versuchen meine Gesamt-Performance in Donington zu verbessern, weil auch wenn der dritte Platz in Assen okay war, ich nicht zufrieden war mit dem Rennen. Die Hauptsache an der ich arbeiten werde ist der Start des Rennens, bei dem ich manchmal nicht so stark bin. Und die Trainings- und Qualifikationseinheiten am Samstag besser zu nutzen, wird dabei auch helfen. Donington ist nicht meine Lieblingsstrecke, auch wenn die Oberfläche verbessert wurde und sie nicht mehr so hügelig ist. Ich kann mir vorstellen, dass man mit der Extra Power des MotoGP Bikes in den S-Kurven und am Ende der Runde in den Hairpins sehr hart bremsen muss. Und es wird schwer werden, das Bike zu kontrollieren, weil am Ende dieser Kurven viele Wheelies kommen werden. Das andere, was man bedenken muss, ist das Wetter. Wir alle müssen abwarten und sehen, wie es werden wird, denn letztes Jahr hat es sehr viel geregnet."

Tags:
MotoGP, 2006, GAS BRITISH GRAND PRIX, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›