Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Donington 2005: Rossi beweist Meisterklasse im Regen

Donington 2005: Rossi beweist Meisterklasse im Regen

Donington 2005: Rossi beweist Meisterklasse im Regen

Valentino Rossi schaffte es durch eines der sturzreichsten Rennen in der MotoGP Geschichte und holte sich seinen siebten Sieg der Saison letztes Jahr beim betandwin.com British Grand Prix in Donington Park. Der unaufhaltsame Regen, der den ganzen Tag lang anhielt, hinterließ einige Zentimeter Wasser auf der Strecke und Rossi war einer von nur zehn Fahrern, der während des ganzen Rennens auf seinem Zweirad sitzen blieb und sieben Runden vor Schluss zog er die Aufmerksamkeit von Kenny Roberts Jr und Alex Barros auf sich, als er sich den Sieg sicherte.

Der zweite Platz für Roberts war das erste Podium für den ehemaligen Weltmeister und sein Suzuki Team, seit Rio 2002 und auch Alex Barros feierte seinen 250. Grand Prix Start stilvoll mit dem dritten Platz auf dem Podium.

Biaggi, Gibernau und Melandri wurden alle Opfer des schlechten Wetters. Biaggi war der erste Fahrer, der in der Eröffnungsrunde stürzte. Melandri folgte bald, nachdem er an genau derselben Stelle wie sein Landsmann stürzte, im Ausgang der Goddards Kurve, und Troy Bayliss gleich mit sich in den Schlamm riss. Gibernau, der das Rennen anführte, ging in der vierten Runde zu Boden. John Hopkins führte ganz kurz auf der Suzuki, bevor er wieder Plätze verlor und in der Schikane auf Platz 5 liegend wegrutschte, er kehrte auf die Strecke zurück und wurde am Ende noch Elfter.

Zu der Zeit träumte der Lokalmatador Shane Bynre bereits davon, was wohl passieren würde, wenn er die 75.661 heimischen Zuschauer mit einem sechsten Platz auf der Proton KR-KTM Maschine erfreuen würde, bevor auch er stürzte und von Ruben Xaus, Nicky Hayden, Shinya Naknao, James Ellison und Franco Battaini in die Box zurück gefolgt wurde. Carlos Checa und Loris Capirossi schlossen die Lücke auf Edwards auf, mussten sich aber mit einem fünften und sechsten Platz vor Makoto Tamada, Alex Hofmann, Toni Elias, Roberto Rolfo und Hopkins zufrieden geben. Das waren die einzigen elf Fahrer, die das Rennen beendeten.

Tags:
MotoGP, 2006, GAS BRITISH GRAND PRIX, Valentino Rossi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›