Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Repsol Honda kommt in Bestform auf den Sachsenring

Repsol Honda kommt in Bestform auf den Sachsenring

Repsol Honda kommt in Bestform auf den Sachsenring

Ein zuversichtliches Repsol Honda Team kommt für das 10. Rennen der MotoGP Saison 2006, den betandwin.com Motorrad Grand Prix Deutschland auf den Sachsenring. Beide Fahrer, Nicky Hayden und Dani Pedrosa liegen beide an der Spitze der Meisterschaft und beide haben auf dieser Strecke schon viel geleistet, das Werksteam von Honda hofft die Führung nach dem 30-ründigen Rennen am Sonntag weiter ausbauen zu können.

Hayden, der durch seinen brillanten Start in die Saison nun mit 26 Punkten Vorsprung führt, kann die zweite Hälfte der Saison gar nicht mehr erwarten, denn dann kommen die Rennen auf den Strecken, die er mag. Der 24-järhige Amerikaner stand letztes Jahr auf den Sachsenring auf der Pole Position und führte das zweiteilige Rennen, bevor er am Ende nur 0,885s hinter dem Sieger Dritter wurde. Er hat in diesem Jahr bereits einen Sieg eingefahren und wenn er auch hier wieder glänzen kann, dann wäre das die perfekte Basis für seinen Heim Grand Prix in Laguna Seca, der direkt nach dem Grand prix auf dem Sachsenring stattfinden wird.

"Wir hatten eine kurze Pause und ich freue mich wirklich nach Deutschland zu kommen, es ist eine Strecke, die ich ziemlich gern mag", sagte Hayden diese Woche. „Im ersten Abschnitt muss man Geduld haben und dem Führenden folgen, aber den letzten Abschnitt der Strecke, den mag ich wirklich. Der 5. Gang Bereich bergab ist dort sehr gut und es ist ein schönes Gefühl, wenn man dort gut weg kommt. Für das Set up des Motorrades ist es wichtig guten Grip zu haben und damit hatten wir in diesem Jahr so unsere Probleme, aber egal ich freue mich auf ein gutes Wochenende. Es sind noch immer viele Rennen vor uns in diesem Jahr und es werden viele davon auf Strecken stattfinden, die ich mag, ich bin also definitiv bereit für die zweite Hälfte der Saison."

Der Teamkollege, der amtierende 250ccm Weltmeister Dani Pedrosa, kommt mit einem Ziel nach Deutschland, den dominanten Sieg von Donington Park zu wiederholen. In einer Wahnsinns-Debütsaison hat Pedrosa bereits 3 Pole Positionen erreicht und ist in den neun Rennen zweimal zum Sieg gefahren, wodurch er nun auf dem zweiten Platz in der Gesamtwertung steht. Er hatte zuvor das 250ccm Rennen auf der Deutschen Strecke gewonnen und der 20-jährige Spanier ist in sehr guter Form.

"Wie immer in diesem Jahr steht an erster Stelle, dass ich lerne wie ich die RCV auf dieser Strecke fahre. Sachsenring hat ein paar sehr langsame Abschnitte und ein paar sehr schnelle Abschnitte, ich weiß also überhaupt nicht wie es sein wird dieses Motorrad dort zu fahren. Sicher wird der erste Abschnitt sehr eng werden, weil es schon auf der 250ccm eng war, ich warte mal ab, wies sich mit dem MotoGP Bike anfühlt. Meine Ergebnisse waren auf dieser Strecke immer sehr gut und ich werde es einfach angehen. So werden wir dieses Wochenende arbeiten. Wenn alles gut geht können wir vielleicht an der Spitze kämpfen, ansonsten versuchen wird das beste Ergebnis zu bekommen, das wir bekommen können, wie immer eben."

Tags:
MotoGP, 2006, betandwin.com MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›