Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Melandri erneut auf dem Podium

Melandri erneut auf dem Podium

Melandri erneut auf dem Podium

Der Fortuna Honda Fahrer Marco Melandri, der noch immer nicht wieder ganz fit ist, weil er in den Sturz in Katalonien verwickelt war, ist beim deutschen GP in einem der spannendsten Rennen des Jahres Zweiter geworden. Der Italiener, der während des Qualifyings sehr konsistent gewesen ist, hatte einen starken Start und schaffte es sein exzellentes Tempo während der 30 Runden beizubehalten.

Sein Kampf gegen Pedrosa und Rossi verwandelte das Rennen in ein spektakuläres Überholmanöver, denn die Fahrer kämpften alle darum auf dem Sachsenring aufs Podium zu fahren. Melandri schaffte es auf das vierte Podium 2006, wodurch er nun in der Gesamtwertung um die Spitzenplätze mitmischt. Sein Teamkollege Toni Elias, der das Rennen trotz seiner Verletzungen tapfer beendete, hat mit dem 11. Platz auch Punkte nach Hause gebracht.

Marco Melandri
"Es war ein unglaublicher Kampf. In Donington war der Kampf um den ersten Platz, aber hier in Deutschland ging es die ganze Zeit nur um die erste Position. Ich hatte zu Beginn eine tolle Schlacht mit Pedrosa und dann später mit Valentino. Ich glaube, dass die Fans soviel Spaß hatten wie ich, es war wirklich toll. Ich habe einige Male versucht Rossi zu überholen, aber er hat jedes Mal zu gemacht. In den letzten Rennen waren wir immer ganz vorn dabei und ich glaube, dass das ein gutes Zeichen ist. Wir müssen unsere gute Arbeit beibehalten, denn das Team hat wieder fantastische Arbeit geleistet."

Toni Elias
"Unser Ziel war es das Rennen zu beenden und ich denke, dass ich hinsichtlich meiner Verfassung zufrieden sein kann, das Rennen beendet zu haben. Ab der achten Runde hatte ich wirklich Schmerzen und das einzige was ich tun konnte war weiter fahren. Unter diesen Bedingungen zu fahren ist wirklich sehr hart, besonders auf einer so anspruchsvollen Rennstrecke. Es war das erste Rennen mit meinem neuen Techniker und wir haben uns sehr gut verstanden, aber es gibt noch immer viel zu tun. Laguna Seca ist eine weitere sehr anstrengende Rennstrecke und ich hoffe, dass ich vorher noch etwas Zeit zum Ausruhen finden werde."

Tags:
MotoGP, 2006, betandwin.com MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND, Marco Melandri

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›