Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Freie Vorführung eines USA GP 2005 Filmes

Freie Vorführung eines USA GP 2005 Filmes

Freie Vorführung eines USA GP 2005 Filmes

Rennfans können sich während des Red Bull US Grand Prix auf eine Abendaktivität in Monterey freuen, denn es wird die exklusive Möglichkeit bestehen einen Film zu sehen, der die Rückkehr der MotoGP Weltmeisterschaft 2005 in die USA zeigt: Der Doctor, der Tornado und das Kentucky Kid.

Während des Rennwochenendes, am Freitag den 21. Juli und am Samstag, den 22. Juli, werden beim Red Bull US GP im historischen Golden State Theater auf der Alvarado Street in der Stadt von Monterey zwei kostenfreie Vorführungen stattfinden.

Die Sitzplätze sind begrenzt, die Rennfans sollten sich also bemühen zeitig genug da zu sein, wenn sie den Film sehen wollen. Einlass ist 20.00 Uhr und der Film beginnt um 20.30 Uhr.

Der Doctor, der Tornado und das Kentucky Kid ist eine Dokumentation der Story um den Red Bull US Grand Prix 2005 auf dem Mazda Raceway Laguna Seca. Der 95-minütige Film zeigt Nicky Hayden, Colin Edwards, John Hopkins und den Rest des MotoGP Feldes sehr nah und persönlich bei deren Arbeit in Amerika und ihrem Kampf um den Sieg des Grand Prix. Der Film, der von Mark Neale und den Machern des MotoGP Films „Faster" ist, zeigt auch einige Aufnahmen der Amerikanischen Fahrer hinter den Kulissen, man kann einen Ausflug zum Haus von Colin Edwards in Texas miterleben und Hayden bei dessen erstem Grand Prix Sieg über die Ziellinie folgen.

Tags:
MotoGP, 2006, RED BULL U.S. GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›