Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Repsol Honda erobert Amerika

Repsol Honda erobert Amerika

Repsol Honda erobert Amerika

Nicky Hayden hat den US Grand Prix zum zweiten Mal gewonnen und seine Meisterschaftsführung zur Freude seiner einheimischen Fans weiter ausgedehnt. Bei 39°C auf der berühmten Rennstrecke von Laguna Seca übernahm der 24-Jährige nach einem Start von Position sechs in der 17. Runde die Führung. Sein zweiter Sieg in dieser Saison und der dritte in seiner MotoGP Karriere machte aus Hayden den ersten Fahrer, der in Laguna Seca nach einem Start außerhalb der ersten Startreihe zum Sieg gefahren ist. Er hat nun einen Vorsprung von 34 Punkten in der WM und es sind noch 6 Rennen zu fahren.

Dani Pedrosa hat ebenso eine wundervolle Performance dargeboten und wurde bei seinem ersten Besuch auf der technisch anspruchsvollen Strecke In Laguna Seca Zweiter. Vom vierten Startplatz fiel er beim Start zurück auf Platz 6 und hatte ein Duell mit Marco Melandri, Casey Stoner und Kenny Roberts Jr, als er sich seinen Weg durch das Feld bahnte. Der 20-jährige Spanier fuhr die schnellste Runde des Rennens in der Runde 6 und sammelte mit seinem zweiten Platz 20 Punkte für die Meisterschaft, wodurch er nun wieder auf Platz 2 hinter Hayden liegt. Pedrosa führt nun die Wertung des „Rookie of the Year" mit 69 Punkten vor Stoner.

An einem fantastischen Tag für Honda wurde Marco Melandri vom Fortuna Honda Team Dritter und die Honda-unterstützte KR211V von Kenny Roberts Jr fuhr auf Platz 4. Das Repsol Honda Team wird nun eine wohl verdiente Pause genießen, bevor das 12. Rennen der MotoGP Saison am 20. August in der Tschechei in Brno stattfinden wird.

Nicky Hayden
"Ich denke es fühlt sich besser an als letztes Jahr, wenn das überhaupt geht! Letztes Jahr war es perfekt und alles ging so einfach, aber dieses Jahr musste ich mich wirklich anstrengen. Ich möchte dem Repsol Honda Team für die harte Arbeit danken und Michelin, weil meine Reifen heute wirklich gut liefen. Und ich danke auch meinem Trainer Aldon Baker."

"Auf manchen Strecken ist es nicht so wichtig fit zu sein, aber heute war es so heiß und wirklich anstrengend. Mein Leben dreht sich darum in Form zu sein und mit der Sonne aufzustehen, um zu trainieren und durch Tage wie dieser macht sich das auch bezahlt. Ich hatte einen wirklich guten Start, ich habe exakt gemacht, was mir mein großer Bruder angeraten hat und bin nach außen gefahren und das hat in der ersten Kurve perfekt funktioniert, dadurch konnte ich einige Plätze gut machen. Ich habe versucht nicht zu rasant zu schnell zu werden, um die Reifen zu schonen, weil das Tempo bereits sehr schnell war. Dann habe ich einfach versucht im Fluß zu bleiben. Das war toll für die Meisterschaft, aber es ist noch immer ein langer Weg und ich muss einfach gesund bleiben und mehr Siege einfahren."

Dani Pedrosa
"Ich bin so glücklich, weil das ein tolles ergebnis ist. Das Rennen war wirklich hart, sehr heiß und sehr anstrengend für alle Fahrer. Meine Kondition betreffend war das das härteste Rennen, das ich je gefahren bin. Es war so schwierig einen konstanten Rhythmus zu finden."

"Ich danke meinem Team, weil die wirklich sehr hart gearbeitet haben und auch den Legenden und Berühmtheiten, die hierher gekommen sind, weil es toll ist wenn die sich für Motorräder interessieren. Auch die Fans waren unglaublich. Beim Start habe ich ein bisschen zu zeitig gebremst und habe ein paar Plätze verloren. Und als ich mich vom Start erholte habe und nach vorn gefahren bin, habe ich einen Fehler gemacht und wieder Plätze verloren, es war also ziemlich schwer zu Beginn. Am Ende bin ich dann doch noch vorbei gefahren und wurde Zweiter, was ein fantastisches Ergebnis für mich ist. Auf 1 und 2 zu fahren ist überwältigend für unser Team."

Tags:
MotoGP, 2006, RED BULL U.S. GRAND PRIX, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›