Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Borsoi bewertet Aspar Asse

Borsoi bewertet Aspar Asse

Borsoi bewertet Aspar Asse

Gino Borsoi, der Sportdirektor des Master MVA Aspar Teams, hat seine Rolle in einem der erfolgreichsten 125ccm und 250ccm Teams kommentiert und auch deren Performances in dieser Saison.

"Wir haben dieses Jahr viel Glück mit dem Team und natürlich ist das Ergebnis, dass der Adrenalinspiegel bei dem Fahrern und Technikern immer sehr hoch ist. Es ist wunderbar, dass alles so gut läuft, weil wir vom Anfang an wussten, dass wir die Mentalität eines „Fußballteams" brauchen", sagte Borsoi.

"Wir hatten es bisher ziemlich einfach, auch wenn es schwer werden wird, das beizubehalten, wir müssen bedenken, dass noch immer ein langer Weg vor uns liegt. Wir können den Gedanken, dass die harte Arbeit getan ist, nicht zulassen, alles kann noch verbessert werden."

Der ehemalige 125ccm Fahrer hat uns mitgeteilt, dass es vor jedem Rennen ein Treffen zwischen den Fahrern, ihm und Jorge Martinez Aspar gibt, um die Dinge ruhig zu halten. „Jeder will gewinnen und es ist schwer sich unter Kontrolle zu halten, aber die Teamphilosophie ist sauber zu kämpfen, so dass eben der Bessere an dem Tag gewinnt", kommentierte Borsoi.

Der Techniker teilte noch seine Meinung zu den Aspar Team Fahrern mit und beschrieb Alvaro Bautista als "sehr konzentriert, schnell und keiner, der Fehler macht." Er beschrieb Mattia Pasini als „aggressiver, aber durch seine Unruhe macht er Fehler." Borsoi fügte noch hinzu, dass Sergio Gadea nach den Podiumsplätzen in dieser Saison um einiges gereift sei.

In der 250ccm ist Alex de Angelis der spanische Repräsentant des Teams und sein Sportdirektor freut sich neben jemandem zu arbeiten, den er wie folgt beschreibt "ein Freund und Landsmann, mit dem ich schon viel erreicht habe. Ich bin mir seines Wertes bewusst und er wird an sich glauben, wenn er erst einmal wieder Siege eingefahren hat."

Tags:
250cc, 2006

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›