Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Ducati Marlboro kann wieder lachen

Ducati Marlboro kann wieder lachen

Ducati Marlboro kann wieder lachen

Der Ducati Marlboro Teamfahrer Loris Capirossi ist in Brno ein bemerkenswertes Rennen gefahren und hat den Rest der MotoGP bei seinem zweiten Sieg 2006 weit hinter sich gelassen. Der Italiener führte das Rennen vom Start weg und vergrößerte seinen Vorsprung auf beeindruckende Weise bis er acht Sekunden in Führung lag. Dann konnte er sich entspannen und fuhr den Sieg mit bequemen 4,9s Vorsprung ein. Sein Teamkollege Alex Hofmann, der für den verletzten Sete Gibernau eingesprungen ist, hatte ein schwierigeres Rennen und wurde 16.

Der Sieg wurde enthusiastisch begrüßt, aber sein Team hat sich auch so seine Gedanken gemacht, was gewesen wäre, wenn Loris sich im Juni beim Katalonischen GP nicht verletzt hätte… Capirossi führte die WM, als es nach Katalonien ging und liegt im Moment an fünfter Stelle.

Das Ducati Marlboro Team bleibt noch in Brno um zwei Tage zu testen. Capirossi wird dann zum ersten Mal auf dem 2007er Motorrad sitzen, der ganz neuen 800ccm GP7 Maschine. Capirossi´s fünfter MotoGP Sieg schreibt auch ein bisschen Geschichte, denn der ehemalige 125ccm und 250ccm Weltmeister hat nun die längste Siegeskarriere in der GP Geschichte, die mehr als 16 Jahre erreicht hat. Capirossi sicherte sich seinen ersten Sieg 1990 beim Britischen 125ccm GP in Donington Park.

Loris Capirossi
"Das war ein unglaubliches Wochenende für mich! Nach Freitagfrüh wollte ich nur noch in den nächsten Flieger steigen und zurück nach Monaco fliegen, weil das Motorrad gar nicht gut lief, aber danach kam diese tollen Arbeit mit der Hilfe von Bridgestone.

"Gestern habe ich meinem Team gesagt, dass es mein Traum sei einen guten Start zu machen, dann in den ersten Runden richtig Gas zu geben und dann sah ich auf meinem Pitboard dass mein Vorsprung immer mehr gewachsen ist. Ich danke meinem Team von ganzem Herzen und auch allen Sponsoren, die an uns geglaubt haben. Natürlich bin ich noch immer ein bisschen traurig wegen des Pechs, das ich in Barcelona hatte, aber die drei Wochen Pause vor diesem Rennen haben mir sehr geholfen. Ich konnte mich ein bisschen ausruhen und meine Fitness wieder erlangen, ich bin hier wieder 100% fit gewesen.

"Ich möchte jetzt noch nicht über die WM reden. Ich werde in den letzten 5 Rennen einfach mein Bestes geben und dann werden wir ja sehen, man kann nie wissen. Wir werden morgen hier bleiben und noch testen. Zuerst einmal probieren wir ein paar neue Reifen auf der GP6, und am Nachmittag werde ich die neue 800ccm testen. Ich werde heute Abend wie ein kleines Kind sein, zu aufgeregt um zu schlafen!"

Alex Hofmann
"Sicher war es keine Hilfe, dass ich im Training so wenig Zeit mit den Rennreifen hatte. Im Rennen bin ich gegen eine Wand gelaufen, was auch immer ich getan habe, ich konnte mich nicht verbessern. Wann auch immer ich versucht habe anzugreifen, hatte ich fast einen Highsider, es war nicht möglich mehr zu tun. Das Rennen war sehr dicht, wenn man ein paar Zehntel verloren hat, war man raus aus dem Spiel. Ich wollte hier wirklich besser sein, ich bin sehr enttäuscht."

Livio Suppo
"Dieser Sieg war etwas, was wir gebraucht haben, es ist toll wieder oben zu stehen. Loris ist ein unglaubliches Rennen gefahren. Jetzt müssen wir immer an Barcelona denken, aber wir sind noch immer im Rennen in der WM. Wir wissen, dass noch einige gute Strecken kommen, wir werden weiter kämpfen. Es war schade, dass Sete nicht hier war, weil ich glaube, dass er ein gutes Rennen mit Loris gehabt hätte. Egal, ich danke Loris und dem Team, dem Werk und unseren technischen Partnern, Shell Advance und Bridgestone, die so hart gearbeitet haben, um tolle Reifen hierher zu bringen."

Tags:
MotoGP, 2006, GAULOISES GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY, Ducati Marlboro Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›