Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Gemischtes Glück für Repsol Honda

Gemischtes Glück für Repsol Honda

Gemischtes Glück für Repsol Honda

Der Grand Prix der Tschechischen Republik hatte gemischtes Glück für die Repsol Honda Fahrer mit sich gebracht. Dani Pedrosa erreichte einen beeindruckenden dritten Platz und der WM-Führende Nicky Hayden fuhr auf den neunten Platz.

Pedrosa hatte einen exzellenten Start vom neunten Platz aus und in der achten Runde hatte er sich schon auf die dritte Position hinter Valentino Rossi vorgearbeitet. Der 20-jährige Spanier blieb die nächsten zehn Runden an Rossi dran, bevor er ihn überholte. Dann begann ein spannender Kampf um den zweiten Platz und Pedrosa überholte Rossi einige Male, doch der Italiener holte sich seinen Platz immer wieder. Drei Runden vor Schluss hat Pedrosa einen kleinen Fehler gemacht und verlor eine Sekunde, die er nicht zurückbekam, wodurch der Repsol Honda Fahrer auf den dritten Platz fuhr. Durch dieses Ergebnis bleibt Pedrosa auf dem zweiten Platz in der WM und liegt 25 Punkte hinter Hayden.

Nicky Hayden hatte nicht soviel Glück. Der Amerikaner hatte einen schnellen Start vom vierten Startplatz und war in der ersten Kurve schon Zweiter. Für das erste Drittel des Rennens blieb er weit vorn, doch dann gab es ein Problem mit der Kupplung und der 25-Jährige und WM-Führende fiel zurück und wurde am Ende Neunter. Trotz seines Pechs ist Hayden noch immer zuversichtlich beim nächsten Rennen in Malaysia mit einem starken Ergebnis zurückkommen zu können. Und er führt auch mit 25 Punkten Vorsprung auf seinen Teamkollegen noch immer die WM an.

Das Repsol Honad Team bleibt noch für einen zweitägigen Test auf der Strecke von Brno, bevor es mit einem intensiven Rennplan weiter geht, denn die nächsten drei Rennen kommen an aufeinander folgenden Wochenenden. Der malaysische Grand Prix in Sepang findet am 10. September statt und danach folgt Australien (Phillip Island, 17. Septmber) und Japan (Motegi, 24. September).

Nicky Hayden
"Ich war im ersten Teil des Rennens ziemlich gut. Ich hatte einen guten Start und habe gedacht, dass ich eine dritte Position schaffen kann. Das Ergebnis ist frustrierend und wir hatten außerdem Probleme im Rennen, aber ich werde mich daran nicht aufhängen. Das war ein Ergebnis das wir an diesem Wochenende nicht erwartet hatten, aber so ist das nun mal im Rennsport. In der einen Woche gewinnt man und in der nächsten Woche wird man Neunter, das ist das Level der Konkurrenz in der MotoGP. Wir hatten dieses Wochenende einige schwere Ergebnisse und wir haben uns immer wieder nach vorn geboxt, wir werden das wieder tun. Ich hatte großartige Unterstützung von den Fans zu Hause und auch unterwegs und das bedeutet mir sehr viel. Ich wusste, dass es harte Arbeit werden würde, aber ich und meine Jungs sind stark, wir werden noch ein paar Testtage haben und beim nächsten Rennen wieder vorn zurück sein."

Dani Pedrosa
"Ich denke, dass wir ein tolles Rennen hatten und ein dritter Platz ist sehr gut für mich, weil ich von Platz neun aus gestartet bin. Ich hatte einen guten Start, aber ich hätte ihn noch besser machen können und ich hätte dann in der ersten Kurve noch weiter vorn sein können. Als ich Valentino eingeholt hatte, habe ich noch gewartet, weil es noch sehr zeitig im Rennen war. Aber zu dem Zeitpunkt war Capirossi bereits weg, er war einfach zu schnell. Daher haben wir um den zweiten Platz gekämpft und hatten einige sehr gute Überholmanöver, einige von ihnen waren sehr aggressiv. Wir haben uns sehr angestrengt. Und drei Runden vor Schluss habe ich in einer Kurve einen kleinen Fehler gemacht und den zweiten Platz verloren, den ich mir nicht zurückholen konnte. Daher habe ich mich in der letzten Runde entschieden, mit dem dritten Platz zufrieden zu sein. Ich freue mich schon auf die nächsten Rennen."

Tags:
MotoGP, 2006, GAULOISES GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›