Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Kawajiri über den Bridgestone Erfolg von Capirossi in Brno

Kawajiri über den Bridgestone Erfolg von Capirossi in Brno

Kawajiri über den Bridgestone Erfolg von Capirossi in Brno

Ein Frage und Antwort Interview mit Junichi Kawajiri, dem Motorsport Manager für die Motorradrennreifenentwicklung von Bridgestone über den Erfolg von Loris Capirossi und dem Bridgestone-Ducati Paket in Brno:

Waren Sie überrascht über die Konkurrenzstärke des Ducati-Bridgestone Paketes in Brno?

„Brno war immer schon eine Lieblingsstrecke für Ducati mit einigen erfolgreichen Top 5 Ergebnissen, darunter ist auch der zweite Platz für Loris im letzten Jahr. Es ist auch eine Rennstrecke, die zu den Bridgestone Reifen passt. Der Asphalt hat einen mittelhohen Grip und das gehört zu unserer Stärke. Wir waren wegen eines starken Ergebnisses an diesem Wochenende optimistisch, aber die Dominanz, die Loris im Rennen demonstriert hat, war über unseren Erwartungen."

Wie viel von diesem Erfolg geht an die Reifen?

„Ergebnisse hängen nie von einem Faktor ab. Es kann sicher passieren, dass ein Teil des Paketes eine größere Rolle spielt. Brno ist eine technische Strecke und dass spielt eine größere Rolle beim Set up des Motorrades zusammen mit den Reifen. Wir mussten bei jedem Training intensiv mit unseren drei Teams arbeiten, um ihnen zu helfen einen Reifen zu finden, der am besten mit dem Set up des Motorrades harmoniert. Samstag hatte wir dann etwas Spezielles gefunden, das ein höheres Konkurrenzniveau hatte und diese Spezifikation haben wir dann bei allen sechs Bridgestone Fahrern im Rennen genommen."

Hat sich die neue Generation der Komponenten als erfolgreich erwiesen?

„Wir haben die dreiwöchige Pause zwischen Laguna und Brno genutzt, um eine neue Familie Komponenten herzustellen, um uns auf die verbleibenden Rennen vorzubereiten. Wir haben das dann im freien Training am Freitag ausprobiert, um sie für das Rennen auszuwerten und haben gleich gute Ergebnisse gehabt, besonders mit Kawasaki. Die Natur der Rennstrecke in Brno verlangt immer alternative Spezifikationen, die für das Rennen in der Tschechei entwickelt wurden und bei denen wir auf die Erfahrung und Analyse der vorherigen GPs gebaut haben. Ich denke, dass der Erfolg dieses Brno-freundlicheren Reifens im Rennen gezeigt hat, dass wir alles in die Tat umgesetzt haben, was wir in den vier Jahren gelernt haben."

Warum waren die Ducatis so viel stärker als andere Bridgestone Teams?

„Ich denke, dass jedes unserer Teams eine fantastische Arbeit geleistet hat und alle drei hatten eines der Motorräder in den Top 8, was eine Glanzleistung ist. Ich denke, dass es fair ist zu sagen, dass Kawasaki diese Strecke noch nie gemocht hat, aber Shinya Nakano ist nur knapp hinter John Hopkins´ Suzuki ins Ziel gefahren und beide waren einige Sekunden vom vierten Platz entfernt. Ducati´s Anliegen war es an dem Wochenende sich auf Langstreckenfahrten zu konzentrieren und das Set up des Motorrades. Loris ist mit dem Reifen, den er sich im Training ausgesucht hat, eine Renndistanz gefahren und konnten konsistent und konkurrenzstark runden.

Er war das ganze Wochenende eine Klasse für sich. Waren Sie enttäuscht, dass sie im Qualifying nicht auf die Pole Position gefahren sind?

„Loris´ Qualifikationszeit war 1,1s schneller als der Polerekord des letzten Jahres. Dass sich in diesem Jahre elf Fahrer schneller qualifiziert hat als die Polezeit aus dem letzten Jahr zeigt, wie sich Jahr für Jahr alles bei den Teams und den Reifenherstellern verbessert. Es war enttäuschend, dass wir die Pole in den letzten Minuten der Session verpasst haben, aber wir haben unserem Renntempo vertraut und unserer Ausdauer und das ist es, was zählt."

Lässt der Sieg in Brno auf eine Wiedergeburt von Bridgestone in den kommenden Rennen deuten?

„Wir hoffen, dass dieser Sieg helfen wird den Impuls für die drei Rennen in Malaysia, Australien und Japan helfen wird. Das sind alles Rennstrecken auf denen wir zuvor schon Erfolge verzeichnen konnten. Wir haben letztes Jahr in Malaysia und Japan mit Loris gewonnen, wir werden unsere Erfolge dort also verteidigen wollen. Ducati hat 2005 auch auf Phillip Island mit Carlos Checa auf dem Podium gestanden, aber wir werden dadurch nicht selbstgefällig. Wir wissen, dass die Meisterschaft in diesem Jahr hart ist und sehen nichts als selbstverständlich. Wir hatten in diesem Jahr zwei Siege, aber wir wollen noch mehr davon und arbeiten hart dafür."

Tags:
MotoGP, 2006, GAULOISES GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY, Loris Capirossi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›