Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bautista macht sich wegen Kallio keine Sorgen

Bautista macht sich wegen Kallio keine Sorgen

Bautista macht sich wegen Kallio keine Sorgen

Die kommenden dreifachen 125ccm Rennen, die mit dem Marlboro Malaysian Motorcycle Grand Prix beginnen, könnten Alvaro Bautista in der kleinen Klasse bereits den WM-Titel bescheren. Der Spanier führt die WM mit einem beachtlichen Vorsprung vor dem Finne Mika Kallio und sprach mit motogp.com vor den fernöstlichen Besuchen über seine Gefühle.

"Um die Wahrheit zu sagen habe ich nicht erwartet alle Rennen in den Top 4 zu beenden, aber ich habe dadurch einen wichtigen Vorsprung vor Kallio. Ich werde meinen Stil im Moment nicht ändern, um konservativer zu fahren, wenn ich die Chance habe, werde ich um den Sieg kämpfen. Es ist ein gutes Jahr für uns und in Brno zu gewonnen war sehr wichtig. Ich möchte den Leuten zeigen, dass ich meinen Fuß nicht vom Gas nehme und mich in der ersten Reihe halten werde.

Die 69 Punkte sind ein großer Vorsprung, durch den ich die letzten Rennen ruhig angehen kann. Wie ich schon sagte, ich werde um den Sieg kämpfen, aber wenn ich ein Problem mit dem Bike haben sollte, kann ich es auch ein bisschen ruhiger angehen."

Zu der Möglichkeit seinen ersten 125ccm Weltmeistertitel in den nächsten drei Rennen gewinnen zu können, hatte Bautista keine besondere Vorstellung wo er diesen gewinnen will. „Falls ich einen Titel feiern kann, ist es mir egal wo in der Welt das sein sollte, auch wenn ich das so bald wie möglich in den drei Rennen die folgen tun wollte."

"Ich denke, dass Kallio in den letzten drei Rennen der Saison alles riskieren wird, aber um die Wahrheit zu sagen, das kratzt mich nicht allzu sehr", kommentierte der Spanier zu seinem distanzierten Titelrivalen.

Mit einer Hand bereits auf dem Titel ist Bautista das Objekt der Gerüchte, man sagt, dass er bereits in die 250ccm aufsteigen wird, aber er sagt dass er darüber noch nicht allzu sehr nachgedacht hat.

"Ich mag die Idee in die Viertelliterkategorie aufzusteigen, aber ich möchte mir keine Gedanken darüber machen, bis ich nicht den 125ccm Titel in der Tasche habe. Das Wichtigste für mich ist es jetzt Rennen für Rennen weiter zu arbeiten, wie ich es auch bisher gemacht habe. Wir werden sehen, was in der Zukunft passiert."

Tags:
125cc, 2006

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›