Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Barbera ergreift Initiative am ersten Tag in Jerez

Barbera ergreift Initiative am ersten Tag in Jerez

Der erste Tag der Offiziellen MotoGP Tests in Jerez begann heute mit den 250cc, die als Erste diese Woche auf die Rennstrecke fahren. Anders als üblich, werden nicht die 125er Maschinen mit den Tests beginnen; die Viertelliter-Bikes werden heute und morgen auf der spanischen Rennstrecke ihr Können zeigen.

Der erste Tag der Offiziellen MotoGP Tests in Jerez begann heute mit den 250cc, die als Erste diese Woche auf die Rennstrecke fahren. Anders als üblich, werden nicht die 125er Maschinen mit den Tests beginnen; die Viertelliter-Bikes werden heute und morgen auf der spanischen Rennstrecke ihr Können zeigen.

Hector Barbera war der erste heute, der die Zeitentabellen anführte, mit einer Rundenzeit von 1'43.451. In seiner letzten Runde war der Spanier nur zwei Zehntelsekunden unter Jorge Lorenzos Poleposition des letztjährigen Rennens. Der Weltmeister war heute Zweitschnellster. Lorenzo war nur eine Zehntelsekunde langsamer als sein ehemaliger Aprilia Teamkollege, der dieses Jahr für das Team Toth fährt.

WM-Zweiter der vergangenen Saison, Andrea Dovizioso, war der dritte der drei Fahrer die unter 1'44 fahren konnten, und bewies damit eine viel bessere Kondition als letzte Woche in Valencia. Von der Grippe erholt, war heute der Humangest Honda Fahrer knapp schneller als Alex de Angelis, während sich beide für den Kampf um den Titel dieser Saison vorbereiten.

Im Falle von Julian Simon, scheinen die Götter sich gegen sein Renndebüt für das Repsol Honda Team in einem 250cc Rennen verschwört zu haben. Nachdem er bereits letztes Jahr eine Verletzung erlitt, als er den zurückgetretenen Sebas Porto ersetzen sollte, erlitt der Spanier heute einen erneuten Sturz bei dem er sich die Schulter verrenkte. Simon steckte in der vierten Kurve unter seinem Bike fest und musste demzufolge den ganzen Nachmittag in der Clinica Mobile bleiben. Er wird morgen nach Barcelona fliegen, wo ihn Dr. Xavier Mir in der Clinica Dexeus untersuchen wird. Vor diesem Vorfall, hatte der Honda Werksfahrer gute Leistungen gezeigt und befand sich unter den Top Sechs Fahrern, vor seinem Teamkollegen Shuhei Aoyama.

Alvaro Bautista, Marco Simoncelli und Hiroshi Aoyama vervollständigen die Liste der Top Zehn Fahrern, wobei Letzterer die meisten Runden aller Fahrer am heutigen Tage drehte.

250cc Offizielle Tests: Jerez
Tag Eins: Offizielle Zeiten
1. Héctor Barberá – Team Toth 1'43.451
2. Jorge Lorenzo – Fortuna Aprilia 1'43.525
3. Andrea Dovizioso – Humangest Racing 1'43.848
4. Alex de Angelis – Master MVA Aspar 1'44.001
5. Thomas Lüthi – Elit Caffe Latte 1'44.038
6. Julián Simón – Repsol Honda 1'44.282
7. Shuhei Aoyama – Repsol Honda 1'44.321
8. Álvaro Bautista – Master MVA Aspar 1'44.379
9. Marco Simoncelli – Metis Gilera 1'44.544
10. Hiroshi Aoyama – Red Bull KTM 1'44.692

Tags:
250cc, 2007, Hector Barbera

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›