Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Alberto Puig "Pedrosas 800cc Vorteil kann nicht zu ernst genommen werden"

Alberto Puig 'Pedrosas 800cc Vorteil kann nicht zu ernst genommen werden'

Alberto Puig, Mentor des MotoGP Fahrers Dani Pedrosa, gab motogp.com diese Woche ein ausführliches Interview um über die neueste Herausforderung seines Fahrers in der Königsklasse zu sprechen. Der Spanier nimmt üblicherweise kein Blatt vor dem Mund und sprach über die Fortschritte seines jungen Schützlings sowie über die Kommentare, die in der Presse über die Honda RC212V gemacht worden sind, unter anderem.

Alberto Puig, Mentor des MotoGP Fahrers Dani Pedrosa, gab motogp.com diese Woche ein ausführliches Interview um über die neueste Herausforderung seines Fahrers in der Königsklasse zu sprechen. Der Spanier nimmt üblicherweise kein Blatt vor dem Mund und sprach über die Fortschritte seines jungen Schützlings sowie über die Kommentare, die in der Presse über die Honda RC212V gemacht worden sind, unter anderem.

Wie wird Dani Pedrosa die Saison 2007 in Angriff nehmen?

Dieses wird Danis zweites Jahr in der Königsklasse sein. Er hat nun ein Jahr Erfahrung hinter sich, etwas sehr wichtiges für jeden Fahrer. Er hat letztes Jahr viel gelernt und er wird versuchen, das Beste daraus zu machen.

Nach einer erfolgreichen ersten Saison, ist Pedrosa dieses Jahr unter den klaren Favoriten?

Wäre Dani nicht unter den Favoriten, wäre es schlecht, denn das ist definitiv eines unserer Ziele. Als Weltmeister ist Nicky Hayden logischerweise der wichtigste Gegner, gefolgt von Valentino Rossi. Meines Erachtens ist Letzterer in bester Form und der kompletteste Fahrer den es gibt. Von beiden muss einer den Titel verteidigen und der andere muss versuchen ihn sich wieder zu holen. Auch wenn Rossi sagt, dass es nicht darum geht, kauft ihm das keiner ab. Es gibt auch eine Gruppe von Gegnern, die für den Titel kämpfen werden, wie Melandri, Capirossi und Stoner, sodass unser Ziel ist, so hoch wie möglich abzuschließen.

Wie schätzen Sie die Vorsaison-Tests ein?

Wenn man diese Maschinen zum ersten Mal fährt ist es etwa wie ein Schritt im Dunklen. Man muss sehr viel testen um die perfekte Maschine zu finden. Alle Teams leisten hervorragende Arbeit, auch Honda. Vor der Saison 2006 sagten wir, dass die Honda eine wettbewerbsfähige Maschine sei und schließlich gewann sie die Meisterschaft. Dieses Jahr sind wir ebenfalls der Überzeugung, dass das neue Prototyp für den Titel kämpfen kann, aber wir arbeiten weiter und suchen nach Verbesserungen in bestimmten Bereichen.

Haben Sie die Kommentare darüber, dass die 800cc besonders für Pedrosa entwickelt wurde, geärgert?

Was die Technik betrifft, liegt der wichtigste Unterschied darin, dass die Maschine schmaler ist. Sie ist nur 3 Kilo leichter als das Model vom letzten Jahr. Ich glaube, dass jeder weiß, das Pedrosa wegen seinem Körperbau ein deutliches Handicap in der MotoGP Klasse hat. Er wiegt 51 kg und ist knapp 1,60 m hoch. Letztes Jahr hatte er große Schwierigkeiten weil die Maschine so groß war und kein Mensch hat was gesagt. Das einzige worum wir gebeten haben ist den Tank und den Sitz anzupassen, damit es für Dani etwas einfacher ist.

Es ist immer wieder das gleiche. Das einzige was alle versuchen ist die tatsächliche Leistung des Fahrers herabzusetzen. Sie taten es bereits in der 125er und der 250er Klasse, als sie verlangten, dass er mehr Gewicht bekommen sollte. Folglich macht es mir überhaupt nichts aus, wenn über mögliche Vorteile gesprochen wird. Rossi und Hayden sagten letztes Jahr nichts über den Nachteil, den er hatte. Irgendwie ist es falsch, dass Leute diese minimalen technischen Unterschiede benutzen um Danis Ergebnisse abzuwerten. Jeder, der solche Kommentare abgibt, sollte sich auf seine eigene Box und seine eigene Arbeit konzentrieren und endlich damit aufhören sich Gedanken über die anderen zu machen.

Mit der Presse ist es bereits eine verlorene Sache, man sollte dem keine Bedeutung mehr beimessen. Zusammenfassend kann ich sagen, dass Dani dieses Jahr etwas weniger Nachteile als letztes Jahr haben wird.

Fühlt sich Pedrosa auf der Maschine so bequem wie es die Ergebnisse der Vorsaison andeuten?

Da es sich um eine fahrbarere Maschine handelt, die etwas weniger Leistung bringt, muss man sie manchmal eher wie eine 125cc oder 250cc Maschine fahren. Logischerweise wird sich Dani bequemer auf dieser Maschine fühlen. Sie verlangt etwas Anderes vom Fahrer, wie zum Beispiel in den Kurvenausfahrten und dieser Fahrstil ist für Dani bequemer.

Tags:
MotoGP, 2007, Dani Pedrosa

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›