Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Entspanntes Trio kostet Tio Pepe Sherry

Entspanntes Trio kostet Tio Pepe Sherry

Shinya Nakano, Sylvain Guintoli und Hector Faubel, führender Fahrer der 125cc Weltmeisterschaft besuchten heute Nachmittag die weltberühmte Weinkellerei Tio Pepe, bei einem Ausflug vor dem Wochenende an dem das zweite Rennen der Saison im Süden Spaniens stattfinden wird.

Shinya Nakano, Sylvain Guintoli und Hector Faubel, führender Fahrer der 125cc Weltmeisterschaft besuchten heute Nachmittag die weltberühmte Weinkellerei Tio Pepe, bei einem Ausflug vor dem Wochenende an dem das zweite Rennen der Saison im Süden Spaniens stattfinden wird.

Die drei Fahrer nahmen sich die Zeit vor dem Gran Premio bwin.com de España um ein Glas Sherry zu kosten, eines der Andalusischen Wahrzeichen, und versuchten sogar selber den edlen Tropfen einzuschenken, und zwar mit einem besonders dafür vorgesehenes Werkzeug – eine Geschicklichkeit, die besonderes Feingefühl Bedarf, ähnlich wie das Gasgeben bei einem Motorrad.

Alle drei Grand Prix Fahrer versammelten sich mit den Pressevertretern, die sie zu der berühmten Weinkellerei begleiteten, nach einer eindrucksvollen Bahnfahrt durch die riesengroßen Anlagen von Tio Pepe, wo Nakano, Guintoli und Faubel Vieles über die Produktion des wahrscheinlich berühmtesten Exportprodukts der Region lernten.

Am Ende des Besuchs, traf das Trio zwei berühmte, ehemalige Motorrad-Weltmeister, und zwar Angel Nieto und Giacomo Agostini, die der Weinkellerei ebenfalls einen Besuch vor dem Rennwochenende in Jerez abstatteten. Shinya Nakano, Sylvain Guintoli und Hector Faubel, führender Fahrer der 125cc Weltmeisterschaft besuchten heute Nachmittag die weltberühmte Weinkellerei Tio Pepe, bei einem Ausflug vor dem Wochenende an dem das zweite Rennen der Saison im Süden Spaniens stattfinden wird.

Die drei Fahrer nahmen sich die Zeit vor dem Gran Premio bwin.com de España um ein Glas Sherry zu kosten, eines der Andalusischen Wahrzeichen, und versuchten sogar selber den edlen Tropfen einzuschenken, und zwar mit einem besonders dafür vorgesehenes Werkzeug – eine Geschicklichkeit, die besonderes Feingefühl Bedarf, ähnlich wie das Gasgeben bei einem Motorrad.

Alle drei Grand Prix Fahrer versammelten sich mit den Pressevertretern, die sie zu der berühmten Weinkellerei begleiteten, nach einer eindrucksvollen Bahnfahrt durch die riesengroßen Anlagen von Tio Pepe, wo Nakano, Guintoli und Faubel Vieles über die Produktion des wahrscheinlich berühmtesten Exportprodukts der Region lernten.

Am Ende des Besuchs, traf das Trio zwei berühmte, ehemalige Motorrad-Weltmeister, und zwar Angel Nieto und Giacomo Agostini, die der Weinkellerei ebenfalls einen Besuch vor dem Rennwochenende in Jerez abstatteten.

Tags:
MotoGP, 2007, GRAN PREMIO bwin.com DE ESPAÑA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›