Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Locatelli in Intensivstation nach Sturz in Jerez

Locatelli in Intensivstation nach Sturz in Jerez

Roberto Locatelli wird zurzeit in einem Krankenhaus in Cadiz aufgrund von schweren Verletzungen bei einem heftigen Sturz am Samstag behandelt.

Roberto Locatelli wird zurzeit in einem Krankenhaus in Cadiz aufgrund von schweren Verletzungen bei einem heftigen Sturz am Samstag behandelt.

Das Freie Training der 250cc Klasse des Gran Premio bwin.com de España musste mit roter Flagge unterbrochen werden, nachdem Locatelli heute morgen heftig gegen die Reifenwand an einer Kurve in der Nähe des Fahrerlagers von Jerez fuhr und sich schwere Verletzungen am Gesicht und sonstigen Körperteilen zuzog.

Er hat zahlreiche gebrochene Gesichtsknochen, u.a. Nase, Ober- und Unterkiefer und Wangenbein. Glücklicherweise haben die ersten Tests ergeben, dass er keine Gehirnschäden davongetragen hat.

Der italienische Fahrer erlitt ebenfalls eine Fraktur des linken Schlüsselbeins, und durchstach sich die Lunge auf der linken Seite. Diese Verletzungen sollten in einigen Wochen wieder verheilt sein.

Viel beunruhigender ist jedoch eine offene Fraktur und Verrenkung des linken Knöchels, der vielleicht nie heilen könnte.

Der Zustand des 32-jährigen Fahrers ist ernst, weshalb er in ein künstliches Coma in der Intensivstation des Krankenhauses in Cadiz versetzt worden ist.

Alle hoffen, dass der Metis Gilera Fahrer nächste Woche nach Italien zurückkehren kann, begleitet von dem Anästhesisten der Clinica Mobile, Romano Guerra, der seit dem Sturz Samstagmittag an seiner Seite ist.

Tags:
250cc, 2007, GRAN PREMIO bwin.com DE ESPAÑA, Roberto Locatelli

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›