Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo führt unaufhaltbar die 250cc

Lorenzo führt unaufhaltbar die 250cc

Der amtierende Weltmeister der 250cc Jorge Lorenzo zeigte sein Bestes bei dem Qualifikationstraining für das morgige Rennen auf der Rennstrecke in Jerez. Der spanische Star führte das Geschehen heute Nachmittag mit Bravur und war schneller als sein Erzrivale Hector Barbera, auf der Rennstrecke auf der die Werks-Aprilia ihren ersten Sieg in der Viertelliterklasse letztes Jahr schaffte.

Der amtierende Weltmeister der 250cc Jorge Lorenzo zeigte sein Bestes bei dem Qualifikationstraining für das morgige Rennen auf der Rennstrecke in Jerez. Der spanische Star führte das Geschehen heute Nachmittag mit Bravur und war schneller als sein Erzrivale Hector Barbera, auf der Rennstrecke auf der die Werks-Aprilia ihren ersten Sieg in der Viertelliterklasse letztes Jahr schaffte. Er hat somit beste Voraussetzungen geschaffen um seinen Triumph von 2006 zu wiederholen.

Die ehemaligen Teamkollegen hatten schon in der Vergangenheiten ihre Meinungsverschiedenheiten und heute auf der Strecke war es nicht anders, wenn man nach den Gesten, die gegenseitig gezeigt wurden urteilt. Lorenzo und Barbera werden morgen auf der ersten Reihe der Startaufstellung des Gran Premio bwin.com de España Seite an Seite stehen und zusammen mit ihrem Landsmann Julian Simon und dem Vizemeister der Saison Andrea Dovizioso, alles daran zu setzen um gleich nach Ausschalten der roten Lichter die Führung zu übernehmen.

Alvaro Bautista, der das Rennen vor zwei Wochen in Katar nicht beenden konnte, führt die zweite Reihe an, gefolgt von Marco Simoncelli, Shuhei Aoyama und Thomas Luthi.

Alex de Angelis erlitt einen leichten Sturz während der Nachmittagssession und ist über seinen morgigen 13. Startplatz enttäuscht.

Im Fahrerlager wird noch auf Neuigkeiten über den Zustand des 250cc Fahrers Roberto Locatelli gewartet, der heute Morgen beim Training einen furchtbaren Sturz erlitt und im Krankenhaus in der Nähe von Cadiz liegt. Die tatsächlichen Folgen der Verletzungen des beliebten Fahrers sind noch nicht bekannt.

Tags:
250cc, 2007, GRAN PREMIO bwin.com DE ESPAÑA, QP2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›