Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Locatelli stabil nach OP gestern Nacht

Locatelli stabil nach OP gestern Nacht

Nach einer Nacht in der Intensivstation des Puerta del Mar Krankenhaus in Cadiz befindet sich Roberto Locatelli in stabilem Zustand nachdem er gestern an der offenen Knöchelfraktur operiert wurde.

Nach einer Nacht in der Intensivstation des Puerta del Mar Krankenhaus in Cadiz befindet sich Roberto Locatelli in stabilem Zustand nachdem er gestern an der offenen Knöchelfraktur operiert wurde.

Der Metis Gilera Fahrer wird im künstliche Koma gehalten, während er sich weiterhin von den schlimmen Verletzungen erholt, die er bei dem Sturz während dem Freien Training der 250cc Klasse gestern Vormittag in Jerez erlitt.

Doktor Claudio Costa der Clinica Mobile, der Locatelli sofort nach dem Unfall behandelte, gab heute Nachmittag die letzten Neuigkeiten über den Zustand des 32-jährigen Fahrers bekannt:

„Zurzeit ist Locatelli an eine Maschine angeschlossen, die ihn mit Flüssigkeiten, Arzneimittel und Blut versorgt um alles, was er bei dem Unfall verlor, wieder zu bekommen. Die Operation, der er gestern Abend unterzogen wurde um die Verrenkung und die offene Knöchelfraktur zu heilen, verlief sehr gut. Die verschiedenen Brüche im Gesicht werden zu einem späteren Zeitpunkt in Italien geheilt werden, im Bellaria Krankenhaus in Bologna."

Locatelli verlor die Kontrolle über sein Motorrad bei dem Training des Gran Premio bwin.com de España und stieß heftig gegen die Sicherheitsbarrieren, mit einer Geschwindigkeit von 120 Km/h. Dabei zog er sich zahlreiche Brüche im Gesicht, eine offene Fraktur des linken Knöchels und einen Bruch des linken Schlüsselbeins zu.

Tags:
250cc, 2007, GRAN PREMIO bwin.com DE ESPAÑA, Roberto Locatelli

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›