Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Talmacsi siegt über Pesek im 125cc Photofinish

Talmacsi siegt über Pesek im 125cc Photofinish

Gabor Talmacsi war der Sieger des spektakulären Rennens der 125cc Klasse nach einem Photofinish auf der Rennstrecke in Jerez. Nach der Windschattenüberholung seines Teamkollegen Hector Faubel im ersten Rennen in Katar, war es heute der Ungar, der den tschechischen Fahrer Lukas Pesek von dem ersten Platz, nach einem spannenden Katze-Maus-Spiel schob.

Gabor Talmacsi war der Sieger des spektakulären Rennens der 125cc Klasse nach einem Photofinish auf der Rennstrecke in Jerez. Nach der Windschattenüberholung seines Teamkollegen Hector Faubel im ersten Rennen in Katar, war es heute der Ungar, der den tschechischen Fahrer Lukas Pesek von dem ersten Platz, nach einem spannenden Katze-Maus-Spiel schob.

Die beiden Fahrer waren fast das ganze Rennen lang alleine, da sie den Rest gleich von Anfang an hinter sich ließen, während Pesek ständig auf den Master MVA Aspar Fahrer aufrückte. Dann war es Zeit für Taktik und der Derbi Fahrer beschloss hinter Talmacsi zu bleiben, trotz zahlreicher Einladungen seines Rivalen, die Führung zu übernehmen. Pesek machte seinen entscheidenden Zug allerdings zu spät und überholte in einer der letzten Kurven, aber nach einigen wackeligen Momenten bei dem Sprint auf die Ziellinie, wurde er um eine Haaresbreite unter der Zielflagge überholte und somit um seinem ersten Sieg in der 125er Klasse gebracht. Hector Faubel war der einzige spanische Vertreter auf dem Podest dank des dritten Platzes, vor seinem Landsmann Pol Espargaro. Letzterer hatte ein unglaubliches Rennen nach einem ausgezeichneten Start, bei dem er einen kühlen Kopf bewahrte und gegen Fahrer wie Sergio Gadea und Pablo Nieto kämpfte, die die Liste der Top Sechs abschließen.

Sandro Cortese, Joan Olive, Michael Ranseder und Lorenzo Zanetti belegten Platz Sieben, Acht, Neun und Zehn.

Zahlreiche Vorfälle wurden während dem Rennen verzeichnet, auch kurz davor. Mattia Pasini wurde gezwungen, seine Pole Position zu verlassen und aus der Boxengasse zu starten und kollidierte später mit Bradley Smith während er sich einen Weg an die Spitze schaffte. Tomoyoshi Koyama stürzte ebenfalls vier Runden vor Ende, als er noch Chancen auf einem Podestplatz hatte.

Talmacsi führt nun die Weltmeisterschaft, mit einem Vorsprung von vier Punkten zu Faubel und neun zu Pesek.

Tags:
125cc, 2007, GRAN PREMIO bwin.com DE ESPAÑA, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›