Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Dovizioso macht sich mit dramatischem 250cc Sieg in Istanbul

Dovizioso macht sich mit dramatischem 250cc Sieg in Istanbul

Bei dem dritten Großen Preis der Saison konnte sich der letztjährige Zweitplatzierte der Weltmeisterschaft Andrea Dovizioso 25 entscheidende Punkte sichern, nachdem er sich den Sieg in der 250er Klasse auf der Instanbul Park Rennstrecke heute Nachmittag holte.

Bei dem dritten Großen Preis der Saison konnte sich der letztjährige Zweitplatzierte der Weltmeisterschaft Andrea Dovizioso 25 entscheidende Punkte sichern, nachdem er sich den Sieg in der 250er Klasse auf der Instanbul Park Rennstrecke heute Nachmittag holte.

Der Große Preis der Türkei war Zeuge eines ausgezeichneten Kampfes um die Herrschaft zwischen Dovizioso und den Spaniern Jorge Lorenzo und Alvaro Bautista – alle drei führten das Rennen zu unterschiedlichen Zeitpunkten an.

Aus der Pole Position startend war es jedoch Dovizioso aus dem Scot Racing Team der verdientermaßen auf dem höchsten Treppchen des Podests endete, und Lorenzo um 0.103s schlug.

Der Italiener gewann das Rennen mit einem vortrefflichen Überholungsmanöver am Ende der letzten Runde, als er sich durch die beiden Spanier durchkämpfte, obwohl es so aussah als würde Lorenzo auf dem Wege zu einem weiteren Sieg sein.

Tatsächlich werden zahlreiche neutrale Beobachter darüber glücklich sein, die Dominanz des amtieren Weltmeisters und WM-Führers Lorenzo in der Viertelliterklasse nach seinen Siegen in Katar und Jerez unterbrochen zu sehen. Trotz seinem zweiten Platz behält der Aprilia Fahrers jedoch die Tabellenspitze und die Fahrer machen sich nun bereit für die Reise nach China zum nächsten Großen Preis, in zwei Wochen.

Der 125cc Weltmeister Alvaro Bautista konnte weitere Erfahrung in der 250er Klasse holen und war erneut auf dem Podest, auf Platz Drei, während sein Master – Mapfre Aspar Teamkollege Alex de Angelis auf Platz Vier abschloss, so dass die ersten Vier das Rennen auf den gleichen Positionen abschlossen von denen sie in das Rennen gestartet waren.

Der schweizerische Emmi – Caffe Latte Aprilia Fahrer Thomas Luthi ging in das Rennen aus Platz Sechs und wurde fünfter, so dass der Sieger Dovizioso der einzige Honda-Fahrer unter den Top Fünf zwischen Aprilia Fahrern war.

Hinter Luthi fuhren über die Linie der Red Bull KTM Fahrer Mika Kallio als Sechster, Repsol Hondas Julian Simon als Siebter und Team Toth Aprilias Hector Barbera als Achter.

Tags:
250cc, 2007, GRAND PRIX OF TURKEY, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›