Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Brivio hofft, dass die Türkei ein ‚kleiner Zwischenfall' für Fiat Yamaha war

Brivio hofft, dass die Türkei ein ‚kleiner Zwischenfall' für Fiat Yamaha war

iat Yamaha Manager Davide Brivio sprach zu motogp.com nach dem Großen Preis der Türkei um über das Rennen zu sprechen, das er bereits als schwieriges Rennen für das Team bezeichnet hatte.

iat Yamaha Manager Davide Brivio sprach zu motogp.com nach dem Großen Preis der Türkei um über das Rennen zu sprechen, das er bereits als schwieriges Rennen für das Team bezeichnet hatte.

Colin Edwards wurde im Sturz der ersten Runde von Olivier Jacque und Dani Pedrosa involviert und konnte zum zweiten Mal das Rennen für das Team nicht beenden, während Valentino Rossi Reifenprobleme hatte und bis auf sein schlechtestes Ergebnis bei trockenen Bedingungen, ohne Sturz, seit dem Großen Preis von Japan in seiner ersten Saison zurück fiel.

"Es war nur ein kleiner Zwischenfall auf unserem Weg und wir hoffen, dass es sich um einen Einzelfall handelt, denn die Motorräder funktionierten gut und die Fahrer fühlten sich wohl. Das einzige was wir noch zu tun haben ist hart mit Michelin zu arbeiten um sicher zu stellen, das so etwas nicht noch einmal passiert," erklärte Brivio.

Der Italiener hat China ebenfalls als eine der komplizierteren Rennstrecken für das Team bezeichnet und schloss jegliche Zuführung neuer Teile für die M1 aus.

"Wir werden nichts Neues für China haben; wir werden mit dem was wir haben arbeiten. Wir erwarten ein schwieriges Rennen in Shanghai wegen den langen Geraden. Die nächsten Rennen in Europa werden besser für uns sein," sagte er abschließend.

Tags:
MotoGP, 2007, SINOPEC GREAT WALL LUBRICANTS GRAND PRIX OF CHINA, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›