Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Beeindruckender Stoner holt sich dritten Sieg der Saison

Beeindruckender Stoner holt sich dritten Sieg der Saison

Das MotoGP Rennen des Sinopec Great Wall Lubricants Grand Prix of China brachte einen spannenden Kampf zwischen Ducati Marlboros Casey Stoner und Fiat Yamahas Valentino Rossi, den der junge Australier mit dem Sieg abschloss, nachdem er sich gegen Ende des Rennens absetzen konnte.

Das MotoGP Rennen des Sinopec Great Wall Lubricants Grand Prix of China brachte einen spannenden Kampf zwischen Ducati Marlboros Casey Stoner und Fiat Yamahas Valentino Rossi, den der junge Australier mit dem Sieg abschloss, nachdem er sich gegen Ende des Rennens absetzen konnte.

Es war der dritte Sieg der Saison für Stoner, der die Leistung seiner Ducati Maschine auf der Shanghai International Rennstrecke voll nutzte, und somit seinen Vorteil in der WM-Tabelle auf 15 Punkte gegenüber Rossi ausweitete.

Stoner holte alles aus seiner Desmosedici GP07, und erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 333,5 km/h – 7,8 km/h schneller als Rossi – auf der Rennstrecke mit der längsten Geraden des MotoGP Kalenders und schloss das 22-Runden Rennen mit einem Vorsprung von 3,036s ab.

Rizla Suzuki Fahrer John Hopkins holte sich seinen verdienten ersten Podestplatz mit einem ausgezeichneten Rennen, wofür er mit dem dritten Platz belohnt wurde. Der Angloamerikaner schloss sich dem führenden Paar in der zweiten Hälfte des Rennens an und fuhr schließlich 6,663s hinter Stoner über die Ziellinie.

Honda Gresinis Toni Elias kollidierte in der ersten Runde mit Pramac D'Antins Alex Barros. Der Sturz zwang Elias das Rennen zu verlassen, während Barros weiter machen konnte aber auf Platz 14 endete, Vorletzter, vor Kenny Roberts Jr.

Weltmeister Nicky Hayden wurde aufgrund des Unfalles auch zahlreiche Plätze nach hinten geschickt und sah sich wieder einmal gezwungen durch den Verkehr zu fahren; seine schwierige Saison läuft also weiter. Der Amerikaner fuhr über die Ziellinie auf Platz 12.

Die japanischen Fahrer Makoto Tamada (Dunlop Yamaha Tech 3) und Shinya Nakano (Konica Minolta Honda) hatten ebenfalls ein enttäuschendes Ende des Rennens, da sie ebenfalls einen Sturz erlitten.

Rossi beging einen Fehler in der 16. Runde und Stoner schaffte es sich vorne abzusetzen. Hopkins war nach Rossis Fehler kurz auf Platz zwei, aber Der Doktor holte sich seinen zweiten Rang schnell wieder zurück und damit 20 wichtige Punkte die am Ende der Saison entscheidend sein könnten. Angesichts Stoners Leistungen zählt für Rossi jeder einzelne Punkt in dieser wichtigen Phase der Saison.

Dani Pedrosa und Marco Melandri kämpften weiter hinten um Platz Vier. Der Repsol Honda Fahrer schaffte es schließlich den Kampf zu gewinnen und ließ den Honda Gresini Fahrer ca. 3 Sekunden hinter sich.

Ein interessanter Wettkampf um Platz Sechs wurde von Stoners Ducati Kollegen Loris Capirossi gewonnen, knapp vor Rizla Suzukis Chris Vermeulen und Kawasakis Randy de Puniet, während der deutsche Pramac D'Antin Fahrer Alex Hofmann das Rennen auf Platz Neun beendete und Honda LCR Fahrer Carlos Checa auf Platz Zehn.

Es war ebenfalls ein weiterer hervorragender Tag für Bridgestone, da sieben von den ersten neun Fahrern über die Ziellinie von dem japanischen Reifenlieferenten beliefert wurden und damit der Erfolg aus der Türkei wiederholt werden konnte.

Tags:
MotoGP, 2007, SINOPEC GREAT WALL LUBRICANTS GRAND PRIX OF CHINA, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›