Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Weltmeister Lorenzo hat weiterhin alles unter Kontrolle

Weltmeister Lorenzo hat weiterhin alles unter Kontrolle

Jorge Lorenzo's Name auf der Pole Position der 250er Klasse wird langsam zu einem Standard.

Jorge Lorenzo's Name auf der Pole Position der 250er Klasse wird langsam zu einem Standard. Der Spanier wird das morgige Rennen des Alice Grand Prix de France erneut aus der Führungsposition der Aufstellung starten, nach einer weiteren ausgezeichneten Leistung bei dem Qualifikationstraining heute Nachmittag in Le Mans.

Der 20-jährige Fortuna Aprilia Fahrer, verbesserte seine Bestzeit von Freitag, die ihn auf Platz Zwei gebracht hatte, um ganze 1.136s und holte sich somit die vierte Pole Position in seinem Titelverteidigungsjahr. Seine Zeit brach zudem den Streckenrekord, den er selbst heute morgen während dem Freien Training bereits gesetzt hatte.

Er verpasste nur eine Pole Position diese Saison, und zwar in der Türkei, wo er das Rennen aus Platz Zwei startete und auch dort beendete. Alle drei weiteren Rennen des Jahres hat Lorenzo gewonnen, ein verhängnisvolles Zeichen für alle die Fahrer die zurzeit versuchen mit ihm mitzuhalten.

Lorenzo's Bestzeit am heutigen Nachmittag war 0,529s schneller als die seines engsten Rivalen Julian Simon aus dem Repsol Honda Team. Der Junge Spanier schaffte somit sein bestes Qualifyingergebnis seit seinem Wechsel aus der 125er Klasse.

Die erste Reihe wird durch Team Toth Aprilia's Hector Barbera und dem letztjährigen Sieger der 125cc Rennens Thomas Luthi (Emmi – Caffe Latte Aprilia) vervollständigt.

Mit Master – Mapfre Aspar Fahrer Alvaro Bautista auf Platz fünf - vor seinem Teamkollegen Alex de Angelis - sind vier Spanier unter den Top Fünf der Startaufstellung zu finden.

Die beiden werden auf der zweiten Reihe von den Italienern Marco Simoncelli (Metis Gilera) und Andrea Dovizioso (Kopron Team Scot) begleitet.

Der gestrige provisorische Pole-Mann Mika Kallio war einer der nur zwei Fahrer unter den 24 Teilnehmern, die ihre Freitagszeit nicht bessern konnten, so dass er das morgige Rennen aus Platz neuen starten wird.

Tags:
250cc, 2007, ALICE GRAND PRIX DE FRANCE, QP2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›