Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Regenrennen kein Problem für ‚The Hoff'

Regenrennen kein Problem für ‚The Hoff'

Einer der Fahrer, die sich am besten an den verregneten Sonntag in Frankreich anpassten, war Alex Hofmann, der zum ersten Mal unter den Top Fünf landete und damit das zweitbeste Ergebnis aller Zeiten für das Pramac d'Antin Ducati schaffte.

Einer der Fahrer, die sich am besten an den verregneten Sonntag in Frankreich anpassten, war Alex Hofmann, der zum ersten Mal unter den Top Fünf landete und damit das zweitbeste Ergebnis aller Zeiten für das Pramac d'Antin Ducati schaffte.

Der Deutsche profitierte von seiner vorherigen, positiven Erfahrung im Regenrennen in Australien, vergangene Saison, und beschloss, nach seinen Erinnerungen an Phillip Island, früher als alle anderen die Maschine zu wechseln. Hofmann war überglücklich als er über die Ziellinie fuhr, nachdem er Stars wie Valentino Rossi überholt hatte um sich schließlich den fünften Platz zu holen.

„Das Wochenende war für mich nicht besonders gut gelaufen, aber ich habe am Ende doch noch ein super Ergebnis geschafft, also Schwamm drüber!" erklärte ‚The Hoff' motogp.com nach dem Rennen. "Das ganze Wochenende lang habe ich Fehlentscheidungen getroffen, aber dann beschloss ich vor allen anderen Fahrern die Maschine zu wechseln, dabei war es ein reines Bauchgefühl. Etwas sagte mir, dass es noch viel stärker regnen würde."

„Als ich wieder auf der Piste war, war ich bereits in der Mitte der Gruppe und mit meinem Rennrhythmus konnte ich gut mithalten," fuhr er fort. „Es war eines dieser Rennen, an die ich mich gut anpassen kann."

Hofmann hat bereits jetzt mehr Punkte als am Ende vergangener Saison und sein Ducati Satellitenteam erlebt eines der besten Jahre. Der 27-jährige hat bereits seine Begeisterung über die neue Ausrüstung zum Ausdruck gebracht und ist sich sicher, dass 2007 endlich ein Wendepunkt für ihn bedeuten wird.

„Es ist alles ganz anders als letztes Jahr. Dieses Rennen hat mir viel Zuversicht gegeben, aber ich wusste bereits, dass alle meine Mechaniker und jeder im Team genau so hart arbeiten wie ich. Dieses Ergebnis ist für sie alle. Ob Sonne oder Regen, ich glaube, dass wir in Mugello einen wirklich guten Job machen können," sagte Hofmann abschließend.

Tags:
MotoGP, 2007, ALICE GRAND PRIX DE FRANCE

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›