Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi holt sich die Pole in Katalonien vor einem tapferen De Puniet

Rossi holt sich die Pole in Katalonien vor einem tapferen De Puniet

Bei seinem Versuch den Vorsprung von Casey Stoner in der WM-Gesamtwertung zu kürzen holte sich Valentino Rossi holte heute die vierte Pole Position der Saison beim Qualifying für den Gran Premi Cinzano de Catalunya.

Bei seinem Versuch den Vorsprung von Casey Stoner in der WM-Gesamtwertung zu kürzen holte sich Valentino Rossi holte heute die vierte Pole Position der Saison beim Qualifying für den Gran Premi Cinzano de Catalunya.

Der Doktor setzte einen neuen Streckenrekord von 1'41.840s auf der 23. von 27 Runden und schaffte dadurch beste Voraussetzungen um sich den vierten aufeinander folgenden Sieg des Katalanischen Grand Prix zu holen. Dieser Sieg würde sein sechster Sieg in einen letzten sieben Besuchen auf der Montmelo Rennstrecke bedeuten.

Der Fiat Yamaha Fahrer wird dafür jedoch den MotoGP Fluch brechen müssen, da in den letzten acht Grossen Preisen der Fahrer, der aus der Pole Position startete, das Rennen nicht gewinnen konnte.

Rossi wird sich morgen einer großen Herausforderung stellen müssen, denn Lokalmatador Dani Pedrosa aus dem Repsol Honda Team, belegt in Toppform Platz Drei - nur 0.162s hinter Rossi – während Ducati Marlboro WM-Führer Stoner aus Platz Vier starten wird, nachdem er 0.277s langsamer als der Italiener fuhr.

Eine besonders starke Qualifying-Leistung von Randy de Puniet gab dem verletzten Kawasaki Fahrer Platz Zwei der Startaufstellung, nur 0.061s hinter Rossi's Bestzeit, und dass obwohl der Franzose immer noch große Schmerzen an seinem geschwollenen Knie, als Folge seines Sturzes in Mugello, ertragen muss.

Dank seiner erneuten guten Leistung konnte sich Rizla Suzuki Fahrer John Hopkins Platz Fünf holen, knapp vor seinen amerikanischen Landsmännern Colin Edwards (Fiat Yamaha) und Nicky Hayden (Repsol Honda) der sich heute über seinen siebten Platz freuen durfte.

Das Honda Gresini Duo bestehend aus Toni Elias, der, wie Pedrosa, in der Nähe der katalanischen Rennstrecke groß geworden ist, und Marco Melandri, vervollständigen die Liste der Top Zehn, zusammen mit dem Pramac d'Antin Fahrer Alex Hofmann.

Fünf Hersteller unter den Top Fünf, weniger als eine Sekunde Unterschied zwischen den Top Neun und eine gute Mischung von Bridgestone und Michelin unter den Top Ten sind beste Voraussetzungen um uns morgen ein besonders spannendes Rennen zu bieten.

Tags:
MotoGP, 2007, GRAN PREMI CINZANO DE CATALUNYA, QP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›