Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Dovizioso sichert 250cc Sieg im Regen in Donington

Dovizioso sichert 250cc Sieg im Regen in Donington

Das achte Rennen der 250cc Klasse in der Saison 2007 wurde unter vollkommen nassen Bedingungen auf der englischen Donington Park Rennstrecke ausgetragen und es war der Kopron Team Scot Fahrer Andrea Dovizioso, der sich den Sieg des Nickel & Dime British Grand Prix holen konnte.

Das achte Rennen der 250cc Klasse in der Saison 2007 wurde unter vollkommen nassen Bedingungen auf der englischen Donington Park Rennstrecke ausgetragen und es war der Kopron Team Scot Fahrer Andrea Dovizioso, der sich den Sieg des Nickel & Dime British Grand Prix holen konnte.

Der italienische Fahrer fuhr aus der sechsten Position der Startaufstellung ins Rennen und schaffte seinen zweiten Sieg des Jahren, womit er nur noch 11 Punkte hinter Weltmeister Jorge Lorenzo steht, nachdem sein spanischer Rivale stürzte und ausschied – Lorenzo flog über seinen Motorrad 17 Runden vor Ende des Rennens.

Master – Mapfre Aspar Fahrer Alex de Angelis hatte aus der Poleposition das Rennen bis auf die vorletzte Runde geführt, stürzte aber, als er den Sieg bereits in Reichweite hatte. Dank dem Vorsprung, den er und Dovizioso jedoch von Anfang der Rennens aufgebaut hatten, konnte er sich dennoch den zweiten Platz sichern und damit weiterhin im Kampf um die Weltmeisterschaft bleiben.

Hiroshi Aoyama (Red Bull KTM) startete auf Platz 10 und fuhr sich auf Platz Drei hoch, nur 0,233s vor seinem Landsmann Yuki Takahashi des Kopron Team Scot, während ein weiterer japanischer Fahrer – Hiroshi's jüngerer Bruder Shuhei Aoyama als sechster über die Ziellinie fuhr.

Es gab zahlreiche Stürze während dem gesamten Rennen. Einige Fahrer mussten daraufhin ausschieden, aber es gibt auch zahlreiche, die wieder auf ihre Maschinen stiegen und dadurch wichtige Punkte fahren konnten.

Unter den gestürzten Fahrern befinden sich Mika Kallio (Red Bull KTM) und Julian Simon (Repsol Honda) die auf Platz Sechs und Sieben landeten nachdem sie sich von den Stürzen, die sie gegen Ende des Rennen erlitten, erholen konnten. Ein ausgezeichnetes Rennen fuhr ebenfalls Neuling Ratthapark Wilairot, aus dem Privatteam Thai Honda PTT-SAG, der aus dem 17. Platz der Startaufstellung startete und sich sein bisher bestes Ergebnis mit Platz Acht holen konnte.

Vor allem die spanischen Fahrer scheinen Schwierigkeiten mit den nassen Bedingungen gehabt zu haben: Alvaro Bautista (Master – Mapfre Aspar), Hector Barbera (Team Toth Aprilia) und Aleix Espargaro (Blusens Aprilia) unter anderen, stürzten ebenfalls, zusätzlich zu Lorenzo.

Tags:
250cc, 2007, NICKEL & DIME BRITISH GRAND PRIX, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›