Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo, sechster Sieg der Saison in Assen

Lorenzo, sechster Sieg der Saison in Assen

Sieger des 250er Rennen beim A-Style TT Assen war Weltmeister Jorge Lorenzo (Fortuna Aprilia), der sich somit mit Stil von seiner Enttäuschung in Donington erholte und sich den sechsten Sieg der Saison auf den berühmten holländischen Rennstrecke holte.

Sieger des 250er Rennen beim A-Style TT Assen war Weltmeister Jorge Lorenzo (Fortuna Aprilia), der sich somit mit Stil von seiner Enttäuschung in Donington erholte und sich den sechsten Sieg der Saison auf den berühmten holländischen Rennstrecke holte.

Mit der Wiederholung seines Sieges in 2006 in Holland und seinem 18. Sieg in einem Großen Preis, hat Lorenzo seinen Vorsprung in der Tabelleführung wieder hergestellt und führt nun mit 23 Punkten nach neun Rennen.

Auf Platz Zwei endete das Rennen Alex de Angelis (Master – Mapfre Aspar), der sich somit seinen fünften Podestplatz der Saison holte und knapp vier Sekunden hinter Lorenzo über die Ziellinie fuhr. Der 23-jährige Fahrer aus San Marino ist dieses Jahr vernünftiger geworden, er geht weniger Risiken ein und kann es mit seinen guten Ergebnissen bestätigen. In dieser Saison ist er immer unter den Top Vier gewesen und steht nun mit 155 Punkten im Punktegleichstand mit dem Kopron Team Scot Fahrer Andrea Dovizioso auf Platz Zwei der Gesamtwertung. Dovizioso war heute Vierter.

Dovizioso startete aus Platz zwei der Startaufstellung und führte während der ersten Runde, aber nachdem Lorenzo seine Autorität durchsetzte, führte der Italiener einen kurzen Kampf um Platz Zwei mit De Angelis, den er verlor, und wurde anschließend von 125cc Weltmeister Alvaro Bautista überholt. Der Spanier holte sich damit seinen fünften Podestplatz in seiner ersten Saison in der 250cc Klasse.

Emmi - Cafe Latte Aprilia Fahrer Thomas musste auf Grund von technischen Problemen in die Box zurück fahren als er Platz Fünf belegte, und überließ Hiroshi Aoyama (Red Bull KTM) und Metis Gilera Fahrer Marco Simoncelli den Kampf um diese Position. In der letzten Runde konnte der Japaner diesen Zweikampf für sich entscheiden.

Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Simoncelli's Teamkollegen Roberto Locatelli, der in der erste Runde von Platz 13 der Startaufstellung auf Platz 20 zurückfiel um sich schließlich bis auf Platz Neun hoch zu kämpfen. Er ist auf dem besten Wege der Erholung nach den lebensgefährlichen Verletzungen, die er sich im März in Jerez zuzog.

Tags:
250cc, 2007, A-STYLE TT ASSEN, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›