Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pasini dominiert das 125cc Rennen in Assen

Pasini dominiert das 125cc Rennen in Assen

Beim neunten Rennen der 125cc Klasse in dieser Saison, das A-Style TT Assen, hat der Polaris World Fahrer seine sechste Pole Position der Saison nutzen können und sich dadurch seinen zweiten Sieg in sechs Tagen geholt. Er liegt nun auf Platz Sieben der WM-Gesamtwertung.

Beim neunten Rennen der 125cc Klasse in dieser Saison, das A-Style TT Assen, hat der Polaris World Fahrer seine sechste Pole Position der Saison nutzen können und sich dadurch seinen zweiten Sieg in sechs Tagen geholt. Er liegt nun auf Platz Sieben der WM-Gesamtwertung.

Der Italiener hat es scheinbar endlich geschafft eine Wende in diese Saison zu bringen; er siegte vergangenen Sonntag in Donington und holte sich den heutigen Sieg mit einem Vorsprung von mehr als sechs Sekunden. Die Pechsträhne, die ihn seit Anfang der Saison verfolgte scheint endlich gebrochen zu sein.

Pasini ist nun auf Aufholjagd nach den technischen Problemen die ihn seit Anfang der Saison verfolgten und ist nun 72 Punkte hinter dem derzeitigen WM-Führer der kleinen Klasse, Hector Faubel des Bancaja Aspar Teams, der heute zweiter wurde.

Faubel fuhr über die Ziellinie knapp vor seinem Aspar Teamkollegen Gabor Talmacsi, und zwar nur 0.031s, und konnte somit seine Führung in der Weltmeisterschaft bestätigen. Der Spanier hat nun einen Vorteil von sieben Punkten auf den Ungarn, der auf Platz Zwei in der Gesamtwertung liegt.

Der Aspar Bancaja Team erbrachte heute eine besonders gute Leistung, denn hinter Faubel und Talmacsi, auf Platz Vier, lag deren Teamkollege Sergio Gadea, der den Podestplatz um nur knappe zwei Zehntelsekunden verpasste.

Obwohl der Skilled Racing Team Fahrer Simone Corsi einen guten Start aus der dritten Position der Startaufstellung machte und bei der ersten Kurve in Führung lag, wurde er kurz danach von Pasini überholt. Eine Gruppe von sechs Fahrern setzte sich von dem Rest ab und kämpfte um die Plätze auf dem Podest, aber keiner schaffte es mit Pasini mitzuhalten, der kurz nach dem Start seine Attacke startete und ab dann nicht mehr zurück blickte. In der zehnten Runde hatte er sich bereits drei Sekunden abgesetzt.

Zusammen mit den Aspar Fahrern und Corsi befanden sich in der Sechsergruppe Tomoyoshi Koyama des Red Bull KTM Teams und der Valsir Seedorf Derbi Fahrer Lukas Pesek, die auf Platz Sechs und Sieben landeten. Corsi holte sich Platz Fünf während die gesamte Gruppe nur eine Sekunde hinter Faubel über die Ziellinie fuhr.

Tags:
125cc, 2007, A-STYLE TT ASSEN, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›