Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi siegt aus Startplatz 11 beim A-Style TT Assen

Rossi siegt aus Startplatz 11 beim A-Style TT Assen

Fiat Yamaha's Valentino Rossi holte sich den Sieg nach einem weiteren großartigen Kampf gegen seinen WM-Rivalen Casey Stoner heute Nachmittag in einem grandiosen MotoGP Rennen beim A-Style TT Assen.

Fiat Yamaha's Valentino Rossi holte sich den Sieg nach einem weiteren großartigen Kampf gegen seinen WM-Rivalen Casey Stoner heute Nachmittag in einem grandiosen MotoGP Rennen beim A-Style TT Assen.

Das neunte Rennen der Weltmeisterschaft war Zeuge der unglaublichen Aufholjagd des Doktors aus Platz 11 der Startaufstellung in Assen bis zum Sieg, um knapp unter zwei Sekunden vor dem Ducati Marlboro Fahrer Casey Stoner über die Ziellinie zu fahren. Rossi konnte damit auch um einige Punkte seinen Rückstand in der Gesamtwertung wieder gut machen.

Stoner fuhr allerdings auch ein sehr gutes Rennen und hätte sich mit Sicherheit um eine 21-Punkte-Führung zur Hälfte der Saison gefreut, wenn man es ihm vor dem ersten Rennen in Katar angeboten hätte.

Weltmeister Nicky Hayden konnte beweisen, dass er endlich eine bequeme Einstellung für seine Honda 800cc RC212V gefunden hat, nachdem er auf einen ausgezeichneten dritten Platz fuhr und dadurch seinen ersten Podestplatz in seiner Titelverteidigungssaison schaffte; und das obwohl er aus Startplatz 13 ins Rennen ging.

Hayden kämpfte für diese Position gegen seinen Repsol Honda Teamkollegen Dani Pedrosa, der das Rennen auf Platz Vier beendete, knapp vor Rizla Suzuki's John Hopkins (fünfter) und Colin Edwards (sechster).

Unglücklicher war der Nachmittag für den Kawasaki Racing Fahrer Randy de Puniet, der von Platz 3 auf 11 in der ersten Runde zurückfiel und dann Suzuki's Pole-Mann Chris Vermeulen auch noch aus der Piste zwang, als die beiden auf der 12. Runde zusammen stießen. Der Franzose musste ausscheiden und Vermeulen schaffte es wieder zurück, allerdings nur um auf Platz 16 als letzter durch die Ziellinie zu fahren und keinen Punkt zu bekommen.

Pramac d'Antin Kollegen Alex Barros und Alex Hofmann schlossen das Rennen auf Platz Sieben und Acht ab, während eine weitere solide Leistung vom Kawasaki Neuling Anthony West ihn auf Platz Neun brachte. Marco Melandri (Gresini Honda) schließt die Liste der Top Zehn ab.

Tags:
MotoGP, 2007, A-STYLE TT ASSEN, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›