Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Honda setzt auf ersten Saisonsieg

Honda setzt auf ersten Saisonsieg

An diesem Wochenende, beim Alice Motorrad Grand Prix Deutschland wird Honda alles daran setzen den ersten Sieg in der MotoGP Klasse seit Toni Elias Triumph in Portugal beim vorletzten Rennen der Saison 2006 zu ergattern.

An diesem Wochenende, beim Alice Motorrad Grand Prix Deutschland wird Honda alles daran setzen den ersten Sieg in der MotoGP Klasse seit Toni Elias Triumph in Portugal beim vorletzten Rennen der Saison 2006 zu ergattern. Die derzeitige Serie von zehn Großen Preisen ohne Sieg ist die längste Dürreperiode für Honda in der Königsklasse seit ihrer Folge von zehn siegeslosen Rennen im Jahre 1990.

Elias wird natürlich nicht in der Lage sein diese siegeslose Periode an diesem Wochenende zu unterbrechen, da er auf Grund einer Verletzung nicht an dem Rennen teilnehmen werden kann, und es wäre eine riesengroße Überraschung, wenn sein Ersatz, Michel Fabrizio, auf das höchste Treppchen des Podests steigen würde.

Die japanische Firma hat jedoch bereits Erfolge auf deutschem Boden in der Vergangenheit verzeichnet. Honda Fahrer haben in der Königsklasse auf dem Sachsenring bereits fünf Mal gewonnen - im Vergleich zu den drei Siegen von Yamaha und dem einzigen Sieg von Suzuki.

Zudem haben die drei bestplatzierten Honda-Fahrer in der derzeitigen Gesamtwertung alle bereits Erfolge in Deutschland feiern können.

Dani Pedrosa muss immer noch als ernster Rivale betrachtet werden, trotz seiner persönlichen Dürreperiode was Rennsiegen betrifft, die sich bereits auf über einem Kalenderjahr erstreckt, und zwar seit Anfang Juli 2006 in Donington. Der Spanier hat in letzter Zeit einige Verbesserungen an seiner RC212V Werksmaschine erreicht, und er gewann das 250cc Rennen auf dem Sachsenring in den Jahren 2004 und 2005.

Pedrosa setzte letztes Jahr zudem einen neuen Rundenrekord, obwohl er das Rennen auf Platz Vier beendete, nachdem er sich auf der Poleposition qualifiziert hatte.

Auf der anderen Seite der Repsol Honda Box, stellt sich Weltmeister Nicky Hayden der zehnten Runde der Saison mit der Hoffnung, ein weiteres gutes Ergebnis fahren zu können, und zwar auf der einzigen Rennstrecke auf der er drei Podiumsplätze zu verzeichnen hat, nachdem er in den letzten drei Jahren das Rennen immer auf Platz Drei abschloss.

Tatsächlich könnte die Nummer Drei eine magische Nummer für Hayden werden, nachdem er in Assen ebenfalls den dritten Platz schaffte - sein erster Podestplatz der Saison - und ein Sieg in Deutschland würde ihm den richtigen Schwung geben bevor er sich in sein Heimatland nach Laguna Seca begibt um einen Hat-Trick von Siegen auf amerikanischem Boden zu suchen.

Hondas dritte große Hoffnung für den bisher schwer fassbaren Sieg am kommenden Wochenende ist der italienische Fahrer Marco Melandri, der eine ausgezeichnete Leistung bisher auf dem Sachsenring verzeichnete, wo er zwei Mal auf der 250cc Maschine und ein Mal in der 125cc Klasse siegen konnte.

Tags:
MotoGP, 2007, ALICE MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›