Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Laguna im Mittelpunkt für Hayden

Laguna im Mittelpunkt für Hayden

Nach Nicky Hayden's zweiten aufeinander folgendem Podestplatz in der Weltmeisterschaft am Sonntag auf dem Sachsenring hat sich der Repsol Honda Fahrer sofort auf sein Heimrennen beim Red Bull U.S. Grand Prix am kommenden Wochenende konzentriert.

Nach Nicky Hayden's zweiten aufeinander folgendem Podestplatz in der Weltmeisterschaft am Sonntag auf dem Sachsenring hat sich der Repsol Honda Fahrer sofort auf sein Heimrennen beim Red Bull U.S. Grand Prix am kommenden Wochenende konzentriert.

Der amtierende Weltmeister wird das für ihn wichtigste Rennen der Saison auf der Laguna Seca Rennstrecke in Kalifornien in Bestform erreichen und wird sich voller Vertrauen fühlen, nach dem erfolgreichen Alice Motorrad Grand Prix Deutschland, wo er aus Platz Vierzehn der Startaufstellung den dritten Platz schaffte, und das zum vierten aufeinander folgenden Jahr auf deutschem Boden.

Seit den letzten Änderungen an seiner RC212V, hat sich der 25-jährige Fahrer aus Kentucky ständig bessern können und während der Pressekonferenz nach dem Rennen machte er darüber Witze, dass er erstmal überprüfen müsste, ob er überhaupt Zeit für den amerikanischen Großen Preis Zeit haben würde, wo er um den dritten aufeinander folgenden Sieg vor seinen Fans kämpfen wird.

Hayden witzelte: „Ich muss mal in meinem Kalender nachschauen! Klar, natürlich freue ich mich auf Laguna, aber ich weiß, dass es dieses Jahr besonders schwierig sein wird. Dieses Jahr bin ich nicht wirklich nah an einem Sieg gewesen, wenn man meinen Abstand zur Nummer Eins betrachtet, also weiß ich, dass ich hart kämpfen werden muss. Ich muss das ganze Wochenende eine gute Leistung bringen. Ich kann mich nicht auf Platz Vierzehn qualifizieren oder in irgendeiner Sitzung Siebzehnter sein. Ich muss in jeder Sitzung gut sein und an die Spitze fahren."

Der Titelinhaber der Königsklasse sprach ebenfalls über die Rolle der Reifenwahl auf der kalifornischen Rennstrecke an diesem Wochenende: „Das Wichtigste ist eigentlich nur zu sehen, was die Reifen machen, da dieses neue Reifenreglement irgendwie unvollständig ist. Es ist nur komisch. Man muss die guten Reifen für Samstagnachmittag aufheben und dann vielleicht andere Reifen Sonntagmorgen einsetzen, weil man nicht die Reifen hat, die man mag. Ich hoffe dass Michelin uns was richtig Gutes mitbringt. Wir werden auf jeden Fall unser Bestes bringen und versuchen, das Ergebnis zu wiederholen. Ich werde aber auch versuchen mein Heimrennen zu genießen und Spaß dabei zu haben, dann werden wir sehen was passiert."

Um Hayden's komplettes Interview zu sehen, klicken Sie auf den entsprechenden Link.

Tags:
MotoGP, 2007, ALICE MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND, Nicky Hayden

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›