Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bridgestone freuen sich über das ausgezeichnete Wochenende in Laguna

Bridgestone freuen sich über das ausgezeichnete Wochenende in Laguna

Nach einer schwierigen Zeit am vorausgehenden Wochenende in Deutschland, kam Bridgestone beim Red Bull U.S. Grand Prix stilvoll zurück, belegte den gesamten Podest und hatte sieben Fahrer unter den Top Ten.

Nach einer schwierigen Zeit am vorausgehenden Wochenende in Deutschland, kam Bridgestone beim Red Bull U.S. Grand Prix stilvoll zurück, belegte den gesamten Podest und hatte sieben Fahrer unter den Top Ten.

Der mit Bridgestone-Reifen ausgestattete Casey Stoner holte sich einen weiteren ausgezeichneten Sieg unter der Sonne in Laguna Seca, sein sechster Sieg der Saison und der siebte Sieg für Bridgestone in elf Rennen dieses Jahr.

Stoner dominierte das Wochenende von Anfang bis Ende und führte die Zeitentabellen in allen Sitzungen. Er setzte einen neuen Poleposition-Rekord auf Qualifikationsreifen, setzte einen neuen Streckenrekord beim Warm-Up am Sonntag auf Rennreifen und auch die schnellste Runde des Rennens, welches er mit einem Vorsprung von knapp unter zehn Sekunden auf Bridgestone Slicks gewann.

Rizla Suzukis Chris Vermeulen holte sich seinen dritten Podestplatz der Saison mit einem wohlverdienten zweiten Platz, während der Honda Gresini Fahrer Marco Melandri sich einen heroischen dritten Platz nach seinem schlimmen Unfall beim Qualifying holte - beide auf Bridgestone-Reifen.

Die Dominanz in Laguna war das dritte Mal dieses Jahr an dem Fahrer des japanischen Reifenherstellers die drei Podestplätze belegen konnten, und wiederholten somit die Erfolge in der Türkei und in Frankreich. Das Ergebnis des U.S. Grand Prix bedeutet ebenfalls, dass sie seit ihrem MotoGP Debüt im Jahre 2002 Fahrer auf den Podesten aller Rennstrecken des MotoP-Kalenders gehabt haben - ausgenommen Misano, wo Bridgestone noch nicht zu Besuch war, da das Rennen im September als Neuzutritt wieder in den Kalender aufgenommen wird.

Mit vier weiteren Fahrern unter den Top Zehn auf der kalifornischen Rennstrecke waren alles gute Nachrichten für Hiroshi Yamada, Leiter der Motorradsport Abteilung bei Bridgestone Motorsport, der darüber erklärte: „Ich freue mich sehr über die Leistung unserer Reifen an diesem Wochenende und natürlich über das Endergebnis. Es war sehr wichtig für uns nach dem schwierigen Wochenende auf dem Sachsenring schnell zu reagieren, und wir haben das ganze Wochenende sehr hart gearbeitet um wieder Vorne zu sein. Unsere Entwicklungsarbeit wird in den nächsten Wochen fortgeführt, da wir uns für den letzten Teil dieser spannenden Saison für Bridgestone vorbereiten wollen."

Tags:
MotoGP, 2007, RED BULL U.S. GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›