Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

8 Stunden von Suzuka feiern 30. Jubiläum

8 Stunden von Suzuka feiern 30. Jubiläum

Die 8 Stunden von Suzuka werden an kommendem Sonntag zum 30. Mal auf der klassischen 5,821 km langen Rennstrecke stattfinden, die ihren Namen dem berühmten Rennen gibt.

Die 8 Stunden von Suzuka werden an kommendem Sonntag zum 30. Mal auf der klassischen 5,821 km langen Rennstrecke stattfinden, die ihren Namen dem berühmten Rennen gibt. Das Rennen ist ein großes Event auf dem japanischen Motorrad-Rennsportkalender, an dem Fahrer der Endurance Weltmeisterschaft, der japanischen Superbike Meisterschaft, der Bennetts British Superbike Meisterschaft und natürlich der MotoGP, unter anderen, teilnehmen.

Im diesjährigen Event wird HRC zwei starke Teams an den Start bringen, da sie weiterhin ihren Rekord von 21 Siegen in 29 Jahren ausbauen wollen.

LCR Honda MotoGP Star Carlos Checa wird zusammen mit dem ehemaligen 250cc und 500cc GP-Fahrer, und zweifacher Sieger der 8 Stunden, Tadayuki Okada, einen Team bilden während der amtierende BSB Meister Ryuichi Kiyonari, Sieger der 8 Stunden im Jahre 2005, zusammen mit dem Tabellenführer der WSB Meisterschaft James Toseland ein weiteres Team bilden wird. Der junge Ire Jonathan Rae, Kiyonaris BSB Teamkollege wird für beide HRC Teams als Reservefahrer einspringen.

Der Spanier Checa hat noch keine Erfahrung bei einem früheren 8-Stunden Rennen von Suzuka gehabt, aber er hat an sieben Großen Preisen auf 500cc Maschinen in Suzuka teilgenommen und ist jedes Mal unter den Top Zehn gelandet, einschließlich einen Podiumsplatz.

Der Spanier freut sich schon auf seinen Debüt nachdem er bereits einige Male die Honda CBR1000RR, die er am Sonntag fahren wird, testen konnte. Er erklärte : Es ist wirklich eine gute Chance für mich an diesem prestigevollem Rennen teil zu nehmen. Suzuka ist eine schöne Rennstrecke und mit diesem Team und diesem Motorrad haben wir Chancen auf einen Erfolg, und vielleicht auf den Kampf um den Sieg.´

Die CBR1000RR ist ziemlich neutral und die Grundeinstellungen, die wir haben sind gut. Wir sind schon sehr schnell während der Tests gefahren, also sieht es viel versprechend aus. Natürlich ist es sehr wichtig gute Einstellungen zu haben, die für beide Fahrer des Teams geeignet sind. Als ich getestet habe, haben wir kaum was umstellen müssen, ich habe lediglich mit den Reifen gearbeitet, sonst nichts. Das Wichtigste ist regelmäßig zu fahren und ein gutes Gleichgewicht für beide Fahrer zu finden. Im Vergleich zur RC212V hat die CBR etwas mehr Gewicht und hat etwas weniger Power, natürlich, aber die Maschine fühlt sich im Grunde sehr gut an und ich freue mich schon auf das Rennen.´

Wenn sich Checa den Sieg zusammen mit seinem japanischen Teamkollegen Tadayuki Okada holen kann, wird er Mitglied des exklusiven Clubs der MotoGP-Fahrer, die das berühmte Ausdauerrennen gewonnen haben, unter anderem Wayne Gardner, Wayne Rainey, Eddie Lawson, Mick Doohan, Daryl Beattie, Daijiro Kato, Tohru Ukawa, Shinichi Ito und das derzeitige Fiat Yamaha Duo Valentino Rossi und Colin Edwards.

Sieger der 8 Stunden von Suzuka 1978 2006:1978
Wes Cooley (USA), Mike Baldwin (USA) Suzuki (194 Runden)

1979
Tony Hatton (Aus), Michael Cole (Aus) Honda (197)

1980
Wes Cooley (USA), Graeme Crosby (NZ) Suzuki (200)

1981
Mike Baldwin (USA), Dave Aldana (USA) Honda (199)

1982
Shigeo Iijima (J), Shinji Hagiwara (J) Honda (120)

1983
Herve Moineau (Bel), Richard Hubin (Bel) Suzuki (190)

1984
Mike Baldwin (USA), Fred Merkel (USA) Honda (192)

1985
Wayne Gardner (Aus), Masaki Tokano (J) Honda (195)

1986
Wayne Gardner (Aus), Dominique Sarron (Fra) Honda (197)

1987
Martin Wimmer (Ger) Kevin MaGee (Aus) Yamaha (200)

1988
Kevin MaGee (Aus), Wayne Rainey (USA) Yamaha (202)

1989
Dominique Sarron (Fra), Alex Vieira (Por) Honda (202)

1990
Tadahiko Taira (J), Eddie Lawson (USA) Yamaha (205)

1991
Wayne Gardner (Aus) Mick Doohan (Aus) Honda (192)

1992
Wayne Gardner (Aus), Daryl Beattie (Aus) Honda (208)

1993
Scott Russell (USA), Aaron Slight (NZ) Kawasaki (207)

1994
Doug Polen (USA), Aaron Slight (NZ) Honda (183)

1995
Aaron Slight (NZ), Tadayuki Okada (J) Honda (212)

1996
Colin Edwards (USA), Noriyuki Haga (J) Yamaha (214)

1997
Shinichi Ito (J), Tohru Ukawa (J) Honda (186)

1998
Shinichi Ito (J), Tohru Ukawa (J) Honda (212)

1999
Tadayuki Okada (J), Alex Barros (Bra) Honda (213)

2000
Tohru Ukawa (J), Daijiro Kato (J) Honda (215)

2001
Valentino Rossi (Ita), Colin Edwards (USA) Honda (217)

2002
Daijiro Kato (J), Colin Edwards (USA) Honda (219)

2003
Yukio Nukumi (J), Manubu Kamada (J) Honda (212)

2004
Tohru Ukawa (J) Hitoyasu Izutsu (J) Honda (210)

2005
Ryuichi Kiyonari (J), Tohru Ukawa (J) Honda (204)

2006
Shinichi Ito (J), Takeshi Tsujimura (J) Honda (214)

Tags:
MotoGP, 2007

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›