Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Melandri erleidet Knöchelbruch

Melandri erleidet Knöchelbruch

Nach seiner Rückkehr aus einem einwöchigen Urlaub in den USA hat Honda Gresini Fahrer Marco Melandri in Italien einen Bruch am linken Knöchel erlitten, der bereits von Dr. Claudio Costa gestern in Imola untersucht worden ist.

Nach seiner Rückkehr aus einem einwöchigen Urlaub in den USA hat Honda Gresini Fahrer Marco Melandri in Italien einen Bruch am linken Knöchel erlitten, der bereits von Dr. Claudio Costa gestern in Imola untersucht worden ist. Eine Computertomographie und eine magnetische Resonanz bestätigten die Diagnose.

Der Bruch war bei der Röntgenaufnahme, die gleich nach seinem schweren Sturz bei hoher Geschwindigkeit während der Qualifikation für den Red Bull U.S. Grand Prix in Laguna Seca unternommen worden war, nicht festgestellt worden.

Die Tatsache, dass Melandri so schnell wieder auf seine Maschine stieg um sich Platz Zehn für die Startaufstellung zu sichern und sich anschließend Platz Drei im Rennen holte, ohne überhaupt zu wissen, dass er einen gebrochenen Knöchel hatte, ist nur eine weitere Bestätigung seines Rufes als einer der zähesten Fahrer in der MotoGP.

Der Italiener wird sich nun einem intensiven Rehabilitationsprogramm unterziehen um für die nächste Runde der Weltmeisterschaft wieder vorbereitet zu sein, die in knapp zwei Wochen in Brünn, in der Tschechischen Republik, stattfinden wird.

Tags:
MotoGP, 2007, Marco Melandri

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›