Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Guintoli am ersten Tag in der Tschechischen Republik in Führung

Guintoli am ersten Tag in der Tschechischen Republik in Führung

Der Franzose Sylvain Guintoli war der überraschende Name an der Spitze der Zeitentabelle am ersten Tag des Cardion ab Grand Prix Ceske Republiky, mit einer Bestzeit von 1'58.362s auf Qualifikationsreifen in seiner letzten Runde der Nachmittagssitzung.

Der Franzose Sylvain Guintoli war der überraschende Name an der Spitze der Zeitentabelle am ersten Tag des Cardion ab Grand Prix Ceske Republiky, mit einer Bestzeit von 1'58.362s auf Qualifikationsreifen in seiner letzten Runde der Nachmittagssitzung.

Auf Rennreifen war der MotoGP Neuling zwei Sekunden langsamer aber der nette Fahrer des Dunlop Yamaha Tech 3 Teams wird mit Sicherheit großes Vertrauen aus der guten Position am heutigen Tage fassen können.

Der Führer der Gesamtwertung, Casey Stoner, war zweitschnellster des zweiten freien Trainings der Klasse und wird nicht besonders besorgt darüber sein, da er heute Vormittag die schnellste Zeit verzeichnete und am Nachmittag nur 0,206s langsamer als Guintoli und auf Rennreifen fuhr.

Stoner ist während dem gesamten Training regelmäßig im Bereich der 1'58 gefahren, wodurch sein Potenzial für das zwölfte Rennen der Saison am Sonntag deutlich wurde. Nur zwei weitere Fahrer konnten die 1'59 Marke im zweiten freien Training brechen, und zwar Rizla Suzukis John Hopkins und Stoners Ducati-Kollege Loris Capirossi.

Randy de Puniet (Kawasaki Racing) war fünftschnellster, während Fiat Yamaha Fahrer Valentino Rossi der schnellste Fahrer auf Michelinreifen, auf Platz sechs fuhr.

Siebter wurde Dani Pedrosa, eine knappe Sekunde hinter Guintolis Bestzeit und genau zwei Zehntelsekunden vor seinem Repsol Honda Teamkollegen und Weltmeister Nicky Hayden (Repsol Honda) der auf Platz Acht landete. Makoto Tamada (Dunlop Yamaha Tech 3) und Chris Vermeulen (Rizla Suzuki) schafften es auch noch unter die Top Zehn.

Honda Gresini Fahrer Marco Melandri war nicht auf der Piste, da er am Vormittag schwere Nackenbeschwerden hatte, die ihn auf Platz 15 Enden ließen. Als wären die Probleme des Italieners mit dem gebrochenen Knöchel nicht genug, konnte er sich nicht rechtzeitig für das Training am Nachmittag erholen, obwohl er hofft, am Samstag wieder fahren zu können.

Tags:
MotoGP, 2007, CARDION AB GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY, FP2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›