Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Vierte aufeinander folgende Pole für Stoner

Vierte aufeinander folgende Pole für Stoner

Wie er es bereits mehrere Male in dieser Saison gemacht hat, war Casey Stoner heute bei der Qualifikationssitzung des Cinzano GP San Marino e della Riviera di Rimini, der Spielverderber als er sich die scheinbar sichere Pole Position von Lokalfavoriten Valentino Rossi knapp vor Schluss schnappte.

Wie er es bereits mehrere Male in dieser Saison gemacht hat, war Casey Stoner heute bei der Qualifikationssitzung des Cinzano GP San Marino e della Riviera di Rimini, der Spielverderber als er sich die scheinbar sichere Pole Position von Lokalfavoriten Valentino Rossi knapp vor Schluss schnappte.

Rossi startete seine schnellste Runde auf der Misano Rennstrecke spät so dass der 21-jährige Australier eine ganz besondere Leistung erbringen musste um sein viertes aufeinander folgendes Rennen aus der Pole Position starten zu können. Der Ducati Fahrer legte sich ins Zeug, setzte eine Rundenzeit von 1'33.918, und war damit der einzige Fahrer der unter 1'34 fahren konnte.

Nur wenige hatten daran geglaubt, dass Stoner es schaffen würde, Rossi die Führung zu nehmen, und der Italiener war einer der Sichersten darüber, dass er das morgige Rennen aus dem ersten Platz starten würde. Der Yamaha Werksfahrer schlug nach seiner schnellsten Runde mit der Faust in die Luft und winkte den hunderten von Fans, die heute auf der Rennstrecke anwesend waren zu. Er beendete seine Runde mit gemütlichem Tempo, und sah sich seinen Rivalen auf dem großen Bildschirm der Rennstrecke an. Dann kam das große Staunen, als er feststellen musste, dass Stoner ihm die Pole doch noch weggeschnappt hatte.

Der derzeitige Tabellenführer und der fünfmalige MotoGP Weltmeister werden morgen auf der ersten Reihe vom amtierenden Weltmeister Nicky Hayden begleitet, der es zum zweiten Mal hintereinander auf die erste Reihe der Startaufstellung geschafft hat. ‘Trick Daddy' machte einen späten Ansturm auf seiner Honda RC212V um sich einen besonders guten Startplatz unter den ersten auf dieser engen Rennstrecke zu verschaffen.

Angesichts der fehlenden Trainingszeit nach der Absage der gestrigen Sitzungen, wurden die Qualifikationsreifen eigentlich nur in den letzten 15 Minuten des Nachmittags eingesetzt. Die restliche Stunde wurde für Motorradeinstellungen genutzt, wobei Randy de Puniet lange Zeit an der Spitze der Zeitentabelle saß. Der Franzose war auch der erste Fahrer, der Qualifikationsreifen aufsetzte und verpasste schließlich die erste Reihe um knappe sechs Hundertstelsekunden.

John Hopkins und Dani Pedrosa vervollständigen die Liste der Top Sechs so dass fünf verschiedene Hersteller vertreten sind und Gleichtand zwischen Michelin und Bridgestone besteht.

Der spanische Veteran Carlos Checa, Chris Vermeulen und Colin Edwards werden aus der dritten Reihe ins Rennen starten, das mit Sicherheit eine spannende Rückkehr der Misano Rennstrecke in den Rennkalendern vor einer erwartungsvollen Zuschauermenge sein wird.

Tags:
MotoGP, 2007, GP CINZANO DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, QP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›