Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner nähert sich dem WM-Titel mit achtem Sieg

Stoner nähert sich dem WM-Titel mit achtem Sieg

Der Besuch der MotoGP in Misano brachte für den Ducati Marlboro Fahrer Casey Stoner die Chance seinen Vorsprung in der Weltmeisterschaft auf ganze 85 Punkte zu erweitern, mit seinem achten Sieg der Saison beim Gran Premio Cinzano di San Marino e della Riviera di Rimini.

Der Besuch der MotoGP in Misano brachte für den Ducati Marlboro Fahrer Casey Stoner die Chance seinen Vorsprung in der Weltmeisterschaft auf ganze 85 Punkte zu erweitern, mit seinem achten Sieg der Saison beim Gran Premio Cinzano di San Marino e della Riviera di Rimini.

Die Rückkehr der Motorradrennen nach Italiens adriatische Küste sah den australischen Fahrer sich die Höchstanzahl der Punkte zum achten Mal in diesem Jahr zu holen, nachdem er das Rennen aus der Pole Position komplett dominierte, während Valentino Rossi enttäuschend aufgrund eines Motorproblems nach nur wenigen Runden ausscheiden musste.

Es war auch ein fantastischer Tag für das sich ständig verbessernde Team Rizla Suzuki, da sie die zwei weiteren Plätze auf dem Podest belegen konnten – Chris Vermeulen auf Platz Zwei nachdem er aus der dritten Reihe startete, 4.851s hinter seinem Landsmann Stoner und 11 Sekunden vor Teamkollegen John Hopkins.

Frustrierender Tag jedoch für die Repsol Honda Fahrer Dani Pedrosa und Nicky Hayden auf der allerersten Runde. Pedrosas Rennen wurde von Kawasaki Fahrer Randy de Puniet beendet nachdem die beiden Fahrer kollidierten und stürzten. Hayden musste ausweichen und fuhr in das Kiesbett, was ihm keine große Möglichkeit gab sich zu erholen, so dass er sich mit dem unglücklichen 13. Platz zufrieden geben musste, nachdem er aus der ersten Reihe gestartet war.

Eine mutige Fahrt wurde vom Honda Gresini Marco Melandri gezeigt, nach der Reihe an schweren Verletzungen, die er in letzter Zeit erlitt, einschließlich eines schweren Sturzes am Samstag. Er wurde Vierter, während sein italienischer Landsmann Loris Capirossi (Ducati Marlboro) als fünfter über die Ziellinie fuhr.

Ein weiterer MotoGP Veteran, Carlos Checa (Honda LCR) beendete das Rennen zehn Sekunden hinter Capirossi auf Platz Sechs, vor seinem spanischen Landsmann Toni Elias (Honda Gresini) der sich weiterhin erstaunlich schnell von seinem Beinbruch erholt.

Die Liste der Top Zehn wird von Anthony West (Kawasaki), Colin Edwards (Fiat Yamaha) und Shinya Nakano (Konica Minolta Honda)vervollständigt.

Tags:
MotoGP, 2007, GP CINZANO DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›